Die Wirtsleute des Forst-Kasten-Biergartens Johanna und Johann Barsy lassen sich auch von einem durchwachsenen Biergarten-Sommer nicht erschüttern. Sie hoffen einfach auf ein paar schöne Herbsttage zum Ausklang.

Durchwachsener Sommer

Herbst soll Biergarten-Saison retten

  • schließen

In den Morgenstunden merkt man es schon: Der Herbst naht. An den letzten sommerlich-warmen Tagen des Jahres zieht es die Menschen noch einmal in die Biergärten des Würmtals. Aber wie war die Biergartensaison insgesamt? Die Wirte ziehen eine erste Bilanz.

Würmtal – „Die diesjährige Saison, die war mittelmäßig“, sagt Johanna Barsy, die zusammen mit ihrem Mann Johann den Biergarten Forst Kasten betreibt. „Wir sind halt ein Ausflugsziel und leben vom Wochenende.“ Und beim Wochenendegeschäft habe das Wetter den Wirtsleuten heuer einen ganz schönen Strich durch die Rechnung gemacht. Im Juli, so Barsy, waren die Sonntage allesamt verregnet, der Juni sei in dieser Hinsicht besser gewesen.

Doch ganz so negativ fällt Johanna Barsys Bilanz nicht aus: „Die Saison ist ja noch nicht vorbei.“ Sie hofft auf noch ein paar schöne Herbsttage. Außerdem erschüttere einen so leicht nichts mehr, wenn man das so lange wie sie und ihr Mann mache. Kommendes Jahr starten die beiden in ihre 30. Biergartensaison in Forst Kasten

Regen immer zur besten Biergarten-Zeit

Ähnlich sieht das Daniela Heide vom Heide-Volm-Biergarten in Planegg. „Es gibt beständige Sommer, und es gibt unbeständige Sommer“, meint sie lakonisch. Und dieses Jahr war es einfach nicht so beständig. Man habe halt keinen Einfluss aufs Wetter. Diesen Sommer habe es, anders als in früheren Jahren, in denen der Regen meist kurz ausfiel und um die Mittagszeit einsetzte, oft nach 17 Uhr zu schütten begonnen. Eben genau um die Zeit, um die sich die Menschen aufs Fahrrad schwingen und in den Biergarten radeln. „Aber wenn die Gäste kommen, sobald die Sonne scheint, haben wir alles richtig gemacht“, sagt Heide.

Unterschied zum Vorjahr mehr als deutlich

Auch in der Kraillinger Brauerei fällt die Bilanz gemischt aus. Wirt Sabri Konxheli findet, dass es „keine besondere, aber auch keine schlechte“ Biergartensaison war. Er erinnert sich gerne an das Vorjahr, als die Würmtaler Biergärten in einem der wärmsten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen eine Traumsaison verzeichnen konnten. Gerade der Mai, der seinem Namen als Wonnemonat diesmal keine Ehre machte und sich unterdurchschnittlich kühl und regnerisch zeigte, war dem Geschäft nicht besonders zuträglich. Am Muttertag und der Vatertag habe das Wetter schlichtweg nicht mitgespielt. Aber das Wichtigste sei, dass die Gäste zufrieden sind. Das zeige der Ansturm auf seine erst vergangenes Jahr erneuerte und vergrößerte Terrasse. Außerdem komme ja noch die Wiesn. „Und da ist das Wetter immer schön“, so Konxheli.

„Es wird von Jahr zu Jahr besser“

Roxana Gremm, Tochter des Pächters des Waldheims Gräfelfing, fand die Saison gar nicht so schlecht. „Bei uns wird es von Jahr zu Jahr besser“, sagt sie. Weil es außergewöhnlich warm war, habe man bereits zu Ostern öffnen können. Im Sommer habe man immer wieder eine „volle Hütte“ gehabt. Klar gab es verregnete Tage, an denen sie und ihre Eltern gar nicht erst aufgesperrt hätten. Aber für September und Oktober hofft auch sie darauf, „noch ein paar schöne Tage mitnehmen“ zu können.

Weitere interessante Nachrichten aus dem Würmtal  finden sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FBK verordnet sich eine Verjüngungskur
Mit neuen Gesichtern tritt die Freie Bürgergemeinschaft Krailling (FBK) bei der Gemeinderatswahl im März nächsten Jahres an. Vor allem setzt man auf jüngere Kandidaten.
FBK verordnet sich eine Verjüngungskur
Grimme und Peters bleiben Sprecher
Der Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen in Planegg/Martinsried ist größer geworden.
Grimme und Peters bleiben Sprecher
„Man merkt eine Aufbruchstimmung“
Jetzt ist es offiziell: Cornelia David ist die Kandidatin der Freien Wähler Dynamischen (FWD) für das Amt des Bürgermeisters in Planegg. Am Donnerstag fand im Planegger …
„Man merkt eine Aufbruchstimmung“
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal

Kommentare