+
Beschaulich präsentiert sich der Christkindlmarkt der Planegger Vereine auf dem Marktplatz. Das bunte Lichtermeer der kreisrund angeordneten Marktstände und der Duft von Glühwein laden zum Verweilen ein.

Weihnachtszauber im Würmtal

Hier gibt es alle Infos zu den Christkindlmärkten im Würmtal

Im Würmtal bieten sich ab dem Wochenende zahlreiche Gelegenheiten, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Hier findet ihr alle Infos zu den Christkindlmärkten.

Wer über einen Christkindlmarkt schlendert, kann sich dem Zauber der Adventszeit nur schwer entziehen. Goldene Lichter, warmer Glühwein und leuchtende Kinderaugen wecken die Vorfreude auf die besinnlichsten Tage des Jahres. Auch im Würmtal gibt es heuer wieder viel zu bestaunen. Alle Infos finden Sie hier:

Krailling

Margaretenstraße:Kerzen, Christbaumschmuck, Spielsachen aus Holz sowie Produkte aus der Partnerstadt Paulhan:Am zweiten Adventswochenende, 8. und 9. Dezember, gibt es an der Kraillinger Margaretenkirche einiges zu bestaunen. Bereits zum 39. Mal findet dort der traditionelle Christkindlmarkt statt. Rund 20 Anbieter aus Krailling und Planegg präsentieren ihre Produkte. Kraillings Bürgermeisterin Christine Borst eröffnet den Markt am Samstag um 15 Uhr. Am Sonntag haben die Besucher bereits ab 14 Uhr Gelegenheit, die einzelnen Buden zu begutachten. Kulinarisch stehen unter anderem Punsch, Jagertee, Schupfnudeln, Waffeln, Plätzchen und Apfelkücherl zur Auswahl. Der Markt dauert an beiden Tagen bis 19.30 Uhr.

Waldsanatorium:Auch die Bewohner des Kraillinger Waldsanatoriums sind in vorweihnachtlicher Stimmung. Sie veranstalten einen großen Adventsmarkt im hauseigenen Garten und bieten dort Gestricktes und Gesticktes, Dekoration und praktische Alltagshelfer an. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Adventsmarkt findet dieses Wochenende Samstag, 24. November, von 14 bis 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 25. November, von 14 bis 17 Uhr statt.

Caritas-Altenheim:Schönes Kunsthandwerk und regionale Köstlichkeiten bietet das Kraillinger Altenheim am Samstag, 24. November. Der Adventsmarkt findet im Saal des Altenheimes statt und dauert von 15 bis 18 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Pentenried

Lichtfußhof: Der Christkindlmarkt auf dem Lichtfußhof lockt am Samstag, 1. Dezember,mit selbst gemachten Arbeiten aus Holz und Stoff, Kränzen, Plätzchen und Marmeladen. Beginn ist um 15.30 Uhr. Ab 17.30 Uhr ist außerdem der Nikolaus unterwegs.

Neuried

Forsthaus Kasten: Johanna und Johann Barsy, Wirte des Forsthauses Kasten, läuten die Weihnachtszeit unter anderem mit einer lebenden Krippe, einem Märchenerzähler, einer Stollenparade, Punsch und Maroni ein. Ihr traditioneller Markt findet an den ersten drei Adventssonntagen statt und dauert jeweils von 12 bis 19 Uhr.

Pfarrei St. Nikolaus: Die Neurieder Blasmusikanten eröffnen den Markt, der am ersten Adventswochenende, 1. und 2. Dezember, rund um die Pfarrkirche stattfindet, am Samstag um 16 Uhr. Das Angebot reicht von Strickwaren über Gestecke bis hin zu eingekochtem Gemüse. Die Stände haben am Samstag von 16 bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Der Erlös kommt sozialen Projekten zugute. Die Vorabendmesse findet an diesem Wochenende um 19 Uhr statt.

Gräfelfing

Bürgerhaus:Rund zwanzig Stände mit Kulinarischem und Schönem, Dekorativem und Festlichem erwartet die Besucher an den ersten beiden Adventswochenenden in Gräfelfing. Bürgermeisterin Uta Wüst eröffnet den Christkindlmarkt, der im und vor dem Bürgerhaus stattfindet, am Freitag, 30. November, um 16 Uhr. Unterstützt wird sie dabei von den Kindern des Kindergartens St. Stefan und des Kindergartens Sonnenblume, die Weihnachtslieder singen. Der Kunsthandwerkermarkt „Blickpunkte der handgewandten Kunst“ bietet am ersten Wochenende kunstvolle Geschenkideen im Foyer sowie im großen Saal des Bürgerhauses, ehe sich am zweiten Wochenende die sozialen Einrichtungen präsentieren. Spannende Märchen gibt es im „Ideenreich“ der Gemeindebücherei zu hören. Der Nikolaus kommt am Sonntag, 9. Dezember, auf den Markt. An diesem Tag findet auch das Weihnachtskonzert der Jugendmusikschule statt. Beginn ist um 14 Uhr. Am Eröffnungstag dauert der Weihnachtsmarkt von 16 bis 20 Uhr, an den übrigen Tagen von 15 bis 19 Uhr.


Planegg

Marktplatz: Wer sich gerne mit Musik auf Weihnachten einstimmt, sollte am ersten Adventswochenende, 1. und 2. Dezember, auf den Planegger Marktplatz kommen. Die örtlichen Vereine haben ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Am Samstag treten unter anderem der Bläserchor der Waldkirche (18 Uhr) und das Blockflötenensemble der Musikschule (15 Uhr) auf, am Sonntag der Jugendchor von St. Elisabeth (16 Uhr) sowiedas Akkordeonensemble der „Funtasten“ (18 Uhr). Und auch die Standl-Leute lassen es sich nicht nehmen, zum Abschluss ein Ständchen zu singen (19.30 Uhr). Mitarbeiter des Kindergartens und des Kinderhorts basteln mit den jüngeren Gästen im beheizten Zelt, während der Nikolaus Überraschungen verteilt. Der Markt hat am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 13 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Martinsried

Kirchplatz: Der Martinsrieder Christkindlmarkt ist eine Institution. Bereits vor 37 Jahren hatten Bürger die Idee, mit dem Erlös Kinder mit Behinderung zu unterstützen. Mittlerweile greift der Förderverein „Martinsrieder Christkindlmarkt“ bedürftigen Würmtalern unter die Arme. Der Weihnachtsmarkt, der am dritten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember, auf dem Kirchplatz stattfindet, lockt unter anderem mit Christbaumschmuck, Plätzchen und Holzspielzeug. Der Markt wird am Samstag um 13.30 Uhr von Bürgermeister Heinrich Hofmann eröffnet und dauert dann bis 19 Uhr. Am Sonntag hat er von 13.30 bis 19 Uhr geöffnet. An beiden Tagen gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik und einem Perchtenlauf.

Gauting

Jugendzentrum:Ein Märchenzelt, eine Tombola sowie der Besuch des Nikolaus erwartet die Besucher des Gautinger Christkindlmarkts von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember. Zahlreiche Gautinger Vereine bieten Spielsachen, Steine, Schmuck, Bratwürste, Käse und Suppen an. Der Markt findet am Freitag von 16 bis 20 Uhr, am Samstag von 14 bis 20 Uhr sowie am Sonntag von 12 bis 19 Uhr statt.

Stockdorf

Harmsplatz: Kulinarische Schmankerl erwarten die Besucher des Stockdorfer Christkindlmarktes. Die örtliche Confiserie Harter sowie die Vereine bieten unter anderem Gnocchi, Wildragout, Bratwürste, Risotto und Schokofrüchte an. Die Kinder können in einer Christkindlwerkstatt Lebkuchenhäuser bauen und Kerzen ziehen. An den Ständen gibt es unter anderem Kinderkleidung, Socken, Schmuck und Wundertüten. Der Markt findet Samstag und Sonntag, 15. und 16. Dezember, jeweils von 14 bis 19 Uhr statt.

Unterbrunn

Pfarrhof: Unter dem Motto „Winterzauber“ steht der Weihnachtsmarkt im Pfarrhof Unterbrunn. Zahlreiche Aussteller stimmen die Besucher am Samstag, 15. Dezember, auf die besinnliche Zeit ein. Der Markt dauert von 16 bis 22 Uhr.

Pasing

Maria Schutz:Romantisch und beschaulich präsentiert sich der Christkindlmarkt auf dem Vorplatz der Pfarrkirche Maria Schutz. Vor allem Besucher aus der Nachbarschaft bummeln über den Platz und erstehen dort das ein oder andere Geschenk. Neben Glühwein und diversen Speisen finden sich dort auch viele Handwerksartikel. Geöffnet ist an allen vier Adventswochenenden samstags und sonntags von 13 bis 19.30 Uhr.

Karin Priehler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Engagement ist keine Altersfrage
Wann ist der richtige Zeitpunkt, sich als Demokrat für unsere Gesellschaft zu engagieren? Jederzeit, finden Jorinde Krejci und Lion Buro – die Älteste und der Jüngste …
Engagement ist keine Altersfrage
Acht Kandidaten auf dem Podium
So spannend wie in Planegg werden die Kommunalwahlen im ganzen übrigen Würmtal nicht. Noch nie gab es acht Bewerber für das Bürgermeisteramt. Der Münchner Merkur holt …
Acht Kandidaten auf dem Podium
Alle wollen in den Vorstand
Mit 111 Jahren ist ihm gelungen, wovon andere Vereine träumen. Der Kraillinger Gartenbau- und Landespflegeverein hatte so viele Interessenten für seinen Vorstand, dass …
Alle wollen in den Vorstand
Würmtal-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Unser brandneuer Würmtal-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Würmtal - hier geht es zur Anmeldung. 
Würmtal-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung

Kommentare