LBV-Mitmach-Aktion

Naturliebhaber sollen Vögel zählen

  • schließen

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) setzt auf die Hilfe der Bürger bei seiner Aktion „Stunde der Wintervögel“.

Würmtal – Die Zahl der Wintervögel im Würmtal hat abgenommen. Das ergab die letztjährige Zählaktion des Landesbundes für Vogelschutz (LBV). Nun gilt es zu prüfen, ob der Negativtrend anhält. Der LBV fordert deutschlandweit dazu auf, zwischen diesem Freitag und Sonntag, 7. Januar, eine Stunde lang von einem ruhigen Beobachtungsposten aus Vögel zu zählen. Die „Stunde der Wintervögel“ steht wieder an.

„Im Winter lassen sich deutlich leichter Vögel beobachten als im Sommer. Und Experte muss man auch nicht sein“, sagt Horst Guckelsberger von der LBV-Kreisgruppe Starnberg. Wer mitmachen möchte, findet auf www.lbv.de Bestimmungshilfen. Der Flyer zur „Stunde der Wintervögel“ enthält zudem Abbildungen von einem Dutzend häufiger Vogelarten, von Amsel über Grünfink bis hin zum Rotkehlchen.

Gerade die Häufigkeit des Grünfinken, auch Grünling genannt, interessiert die Vogelschützer. Er werde längst nicht mehr so häufig beobachten wie noch vor einigen Jahren, so Guckelsberger. Die derzeit überwiegende landwirtschaftliche Praxis beschere den Vögeln der Agrarlandschaft dramatische Einbußen. Auf der anderen Seite „ist es wohl dem Klimawandel zuzuschreiben, wenn immer mehr Zugvögel, etwa der Star, zum Bleiben verlockt werden.“

Im Landkreis Starnberg wurden in der letztjährigen „Stunde der Wintervögel“ von über 500 Teilnehmern 10 161 Vögel gezählt und damit 17,6 Prozent weniger als im Jahr 2016. Im Landkreis München verzeichnete der LBV mit 16 575 erfassten Vögeln einen Rückgang um 24,4 Prozent. Wichtig ist nicht die Gesamtzahl der Vögel, sondern die jeweils gleichzeitig gesichtete Höchstzahl.

Die Beobachtungen können unter www.stunde-der-wintervoegel.de bis 15. Januar gemeldet werden oder am 6./7. Januar kostenfrei unter Telefon 0800/115 7 115. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ganzes Viertel soll auf die Denkmalliste
Geht es nach dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und Bürgermeisterin Uta Wüst, wird in Gräfelfing erstmals ein gesamtes Ensemble von mehreren Wohnstraßen unter …
Ganzes Viertel soll auf die Denkmalliste
WLAN für die Einkaufsmeile
Blau-weiße Aufkleber auf dem Bürgersteig verheißen kostenfreies WLAN im öffentlichen Raum: In der Planegger Bahnhofstraße sind jetzt drei Bayern-WLAN-Hotspots in Betrieb …
WLAN für die Einkaufsmeile
Neuried hebt Gebühren an
Als letzte Gemeindebücherei im Würmtal möchte jetzt auch die Neurieder Bibliothek ihre Jahresgebühr anheben
Neuried hebt Gebühren an
Gräfelfingern geht ein intelligentes Licht auf
Bei Annäherung Licht: Die Gemeinde Gräfelfing testet derzeit ein System, das für Stromeinsparungen bei der Straßenbeleuchtung sorgen soll – ganz ohne Einbußen bei der …
Gräfelfingern geht ein intelligentes Licht auf

Kommentare