Als Therapiegruppe gestaltete die „Wilde Gurgl“ im letzten Jahr den kabarettistischen Teil des Faschingskonzerts. Heuer kommt sie als Ganovenbande. Herbert Hanko (r.) wird wieder moderieren, diesmal als Kommissar.
1 von 3
Als Therapiegruppe gestaltete die „Wilde Gurgl“ im letzten Jahr den kabarettistischen Teil des Faschingskonzerts. Heuer kommt sie als Ganovenbande. Herbert Hanko (r.) wird wieder moderieren, diesmal als Kommissar.
Lokalpolitische Aufreger wie 2016 der Streit ums Planegger Misu und seinen Pizzaofen werden wieder Thema.
2 von 3
Lokalpolitische Aufreger wie 2016 der Streit ums Planegger Misu und seinen Pizzaofen werden wieder Thema.
In Kostümen musizieren die Kinder der Jugendmusikschule, wie hier 2016, im Gräfelfinger Bürgerhaus.
3 von 3
In Kostümen musizieren die Kinder der Jugendmusikschule, wie hier 2016, im Gräfelfinger Bürgerhaus.

Vorverkauf für „Nockherberg des Würmtals“ hat begonnen

Musikalisches zum Fasching

  • schließen

Musica Sacra und und die Musikschulen im Würmtal begleiten die narrische Zeit mit Kabarett und heiteren Konzerten.

Würmtal – Ostern ist in diesem Jahr früh, und damit auch die Faschingszeit kurz. In nicht einmal fünf Wochen ist es schon wieder vorbei mit der narrischen Zeit. Bis dahin gibt es im Würmtal dennoch einige Veranstaltungen, die sich dem Fasching musikalisch widmen. Die Musikschulen veranstalten heitere Konzertabende, und auch die Musica Sacra Planegg-Krailling lädt wieder zu ihrem traditionellen Konzert, das immer eine sehr spezielle Mischung bietet, die die Veranstalter als „Klassik-Musik-Kabarett“ beschreiben. Der Vorverkauf für den „Nockherberg des Würmtals“, wie der musikalische Leiter Ludwig Götz die Veranstaltung nennt, die heuer am Sonntag, 4. Februar (ab 19 Uhr), im Planegger Kupferhaus stattfinden wird, hat begonnen.

Unter welchem Motto das Faschingskonzert diesmal stehen wird, welche überregionalen und lokalen Themen aus Politik und Gesellschaft sich die Musica Sacra diesmal vornehmen wird, ist noch ein Geheimnis. Nur so viel verrät Götz vorab: Es geht ums Geld. Um Korruption etwa oder um volle Gemeindekassen. Mit dabei sein werden wie in jedem Jahr der Männerchor „Wilde Gurgl“ und renommierte Musiker wie Gerold Huber, Ingolf Turban und Katharina Lindenbaum-Schwarz, die nicht nur musizieren, sondern ebenfalls in unterschiedliche Rollen schlüpfen und sich an den kabarettistischen Einlagen beteiligen. Karten für 22,50 Euro gibt es bei München Ticket und im Planegger Rathaus.

„Im Dschungel“ lautet das Motto des Konzerts der Jugendmusikschule Gräfelfing am Mittwoch, 7. Februar, um 18 Uhr im Gräfelfinger Bürgerhaus. „Die Kinder kommen zum Motto passend kostümiert, auch die Musikstücke befassen sich zum Teil mit dem Dschungel“, sagt Geschäftsführerin Christiane Jung-Döhmer. Der Eintritt ist frei. Die Musikschule Neuried bereitet für Sonntag, 4. Februar, ein Zwergerl-Faschingskonzert ab 15 Uhr in der Grundschul-Aula vor. Solisten und Gruppen aus dem ersten und zweiten Unterrichtsjahr zeigen ihr Können, „Das Programm ist so bunt wie die Masken“, sagt Schulleiter Christoph Peters. Auch hier ist der Eintritt frei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Arbeitsplatz Feuerwehr
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren im Würmtal investieren Jahr für Jahr tausende Stunden ins Ehrenamt. Unterstützt werden sie meist von hauptamtlichen …
Arbeitsplatz Feuerwehr

Kommentare