+
„Unsere Waschanlage läuft den ganzen Tag“ : Ernst Nast von der Planegger Agip-Tankstelle bei der Vorwäsche mit dem Hochdruckreiniger. 

Alles gelb 

Wegen starken Pollenflugs: Ansturm auf Waschanlagen

  • schließen

Einen Ansturm auf ihre Autowaschanlagen erleben im Moment die Würmtaler Tankstellen. Bis zu doppelt so viele Autofahrer kommen zur Zeit zum Waschen. 

Würmtal– „Unsere Waschanlage läuft den ganzen Tag, es kommen ständig Leute, fast doppelt so viele wie normal“, erzählt Christine Nast, Pächterin der Planegger Agip-Tankstelle. Nast empfiehlt ihren Kunden zur Zeit stets die beste Wäsche „oder wenigstens die in der mittleren Preisklasse mit Schaum, die Pollen kleben sich richtig fest und gehen sonst kaum weg“. Wer will, könne es auch mit einer Wachs-Wäsche probieren, sagt Nast, diese sei oft ebenfalls sinnvoll.

Baumarten wie Birke und Fichte blühen alle vier bis sieben Jahre besonders intensiv und produzieren dann außerordentlich viel Blütenstaub. Heuer ist ein solches „Mastjahr“. Dazu kommt noch, dass der sehr warme April zusätzlich die Vegetation förmlich hat explodieren lassen. Die Folgen spüren nicht nur Allergiker schon seit einigen Wochen. Ist der gelbe Blüten-Schleier aber erst einmal längere Zeit auf den Autos, trocknet er bald fest ein. „Wenigstens alle zwei Wochen, spätestens aber natürlich, wenn man nichts mehr sieht“, empfiehlt Marc-Oliver Kreiser, Pächter der Neurieder Aral-Tankstelle daher derzeit eine Autowäsche. An der Neurieder Tankstelle ließen im April 1430 Menschen ihre Autos waschen, alleine in den ersten Mai-Tagen waren es bereits über 200. „Viel mehr als sonst“, sagt Kreiser.

Auch das schöne Wetter sorgt für den Betrieb

Nicht nur in Ritzen und allgemein überall auf den Autos, sondern auch in der Scheibenwischanlage macht sich der Blütenstaub gerne breit. Mit Hochdruckreinigern und speziellen Reinigungsmitteln versuchen einige Tankstellen, den Pollen Herr zu werden. „Dass zur Zeit ein so großer Ansturm ist, liegt aber nicht nur an den Pollen, sondern auch am allgemein anhaltend schönen Wetter. Wenn es regnen wird, ist die Situation wieder anders“, sagt Andreas Namendorf, Pächter der Gräfelfinger Aral-Tankstelle, an deren Waschanlage ebenfalls großer Betrieb herrscht. 

„Besonders bei weißen Fahrzeugen kriegt man die Pollen nach einiger Zeit oft nur noch mit der Hand weg“, sagt Namendorf, der deshalb ebenfalls eine regelmäßige Reinigung empfiehlt.

Mehr zum Thema Pollen:

Naturspektakel und Plage: Darum ist der Blütenstaub über Bayern so heftig 

Medikamente und Tipps: Das hilft bei Heuschnupfen wirklich sofort 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Keiner kann ihn voll ersetzen“
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hat die Planegger Pfarrei St. Elisabeth am Sonntag das Abschiedsfest für den scheidenden Diakon Wolfgang Ring …
„Keiner kann ihn voll ersetzen“
Kraillingerin überrascht Einbrecher
Eine Frau aus Krailling hat am Samstag erlebt, wovor es vielen Hauseigentümern graut: Sie sah sich Auge in Auge mit einem Einbrecher.
Kraillingerin überrascht Einbrecher
„Die Leute hatten das Theater satt“
Grüner Höhenflug, Fiasko für die SPD, herber Denkzettel für die CSU: Über die turbulente Landtagswahl äußern sich Parteien-Vertreter im Würmtal am Tag danach …
„Die Leute hatten das Theater satt“
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal

Kommentare