+
Ankunft am Planegger Marktplatz: Die Teilnehmer des Stadtradelns haben mit dem Kilometersammeln begonnen.  

Stadtradeln

Planegg hat einen Ruf zu verteidigen

  • schließen

Sie radeln wieder: Am vergangenen Sonntag fiel der Startschuss zum Stadtradeln. Bis Samstag, 15. Juli  werden Radkilometer gesammelt.

Würmtal– Drei Wochen lang halten Bürger der Gemeinden Gräfelfing, Planegg, Neuried und Gauting fest, wie viel Kilometer sie radeln, um am Ende zu sehen, welche die fahrradaktivste Kommune im Würmtal ist. Planegg schaffte es im vergangenen Jahr, bei der neunten Auflage des Stadtradelns, sich im Landkreis München als Kommune mit den meisten Kilometern pro Einwohner an die Spitze zu sitzen. Diesen Ruf gelte es zu verteidigen, so Bürgermeister Heinrich Hofmann auf dem Planegger Marktplatz.

Dort fand die Auftaktveranstaltung zum „10. Stadtradeln“ statt. Die Teilnehmer, unter ihnen etliche Bürgermeister und Gemeinderäte, kamen, wie nicht anders zu erwarten, mit dem Rad. Ausgangspunkt war das Gautinger Rathaus gewesen, in einer Würmtalschleife ging es über Stockdorf, Krailling, Neuried und Gräfelfing nach Planegg. In den einzelnen Orten schlossen sich immer mehr Radler an.

Auf dem Marktplatz wurden sie mit Beifall empfangen. Am Radlcheck-Pavillon der Schrauber-Hütte konnten die Teilnehmer ihre Räder überprüfen lassen. Der ADFC prüfte mit einem Verkehrs-Quizz die Kenntnisse der Straßenverkehrsordnung, die Polizei informierte über die Gefahren des toten Winkels. Wer wollte, konnte im Radlflickwettbewerb seine Geschicklichkeit zeigen. Auch musikalisch dreht sich alles ums Radfahren: Den ganzen Nachmittag über liefen Rad-Lieder, von Yves Montand bis Reinhard Mey.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Müller-BBM wächst weiter
Sieben Jahre nach der letzten Erweiterung plant Müller-BBM ein weiteres Bürogebäude am Stammsitz Planegg. Für weitere Bauabschnitte gibt es schon Überlegungen.
Müller-BBM wächst weiter
Deutscher Pass beliebter denn je
Die Deutsche Staatsbürgerschaft erfreut sich in der Region wachsender Beliebtheit. Auch bei Briten. Im Würmtal halten sie sich aber noch zurück.
Deutscher Pass beliebter denn je
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium
Das Gräfelfinger Kurt-Huber-Gymnasium (KHG) trägt neuerdings den Titel einer „Fair-Trade-School“. Die praktische Umsetzung im Alltag ist nicht ganz einfach.
Fairer Handel am Kurt-Huber-Gymnasium
Neuer Eigentümer schließt ersten Vertrag
Die Tanks des Kraillinger Tanklagers sind so gut wie leer. Jetzt steht auch fest, was künftig auf dem Gelände passieren soll.
Neuer Eigentümer schließt ersten Vertrag

Kommentare