Silvester-Feiern

Gutes Essen in schönerAtmosphäre statt lauter Party

  • schließen

Würmtal - Im Würmtal finden dieses Jahr kaum richtige Silvester-Feiern statt. Dafür haben viele Restaurants Gala-Menüs vorbereitet.

Feiern wir zu Hause, oder gehen wir aus? Würmtaler, die Silvester nicht in den eigenen vier Wänden verbringen wollen, können in diesem Jahr im Würmtal zu Silvester fast nur essen gehen. Richtige öffentliche Partys und Feiern finden kaum statt. Das Planegger Heide-Volm schließt zum dritten Mal in Folge zum Jahreswechsel seine Türen. Die früher größte Silvesterparty des Würmtals mit mehreren Hundert Besuchern fällt somit erneut aus. Das Cross Countries hatte bereits im Oktober geschlossen, da Pächterin Sabine Clonisch keinen neuen Koch fand, ebenso die Planegger Alm im Juni (wir berichteten).

Auch das Lochhamer’sEl Diabloplant heuer keine große Party, sondern einen „ganz lockeren Abend ohne Zwang“. Statt der Rock-Band Ace’n Dukes sorgt an der Lochhamer Straße 4 DJ diesmal Martin für Party-Musik. Von 18 bis 22 Uhr gibt es eine spezielle Silvester-Speisekarte, allerdings sind dafür schon alle Tische reserviert. „Zum Trinken findet man am späten Abend aber immer noch einen Stehplatz“, heißt es. Auch ein Sektempfang ist nicht geplant. Der Eintritt ist frei.

Ebenfalls ruhiger als die letzten Jahre geht es in der Cantina-Bar in der Pasinger Fabrikzu. Statt Party-Musik mit einem DJ wie sonst, gibt es nur „leichte Musik“. Die Champagner-Bar ist ab 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Bar ist frei. Für die Fünf-Gänge-Gala-Menüs (vegetarisch oder mit Fleisch und Fisch) zu 60 Euro gibt es noch Restplätze. Reservierungen unter Telefon 55 06 03 65. In der Fabrik selbst tritt das Kabarett-Paar „Faltsch Wagoni“ um 17 Uhr und um 20.30 Uhr auf. Die Operette „Die schöne Helena“ persifliert das mythologische Griechenland ab 18 Uhr, das Theaterstück „Der Widerspenstigen Zähmung“ startet um 16.30 und 20.30 Uhr.

„Charly’s Band“ lässt es im Festsaal des Unterbrunner Gasthof Böck an der Hauptstraße 13 krachen. In der Gaststätte kann man sich alternativ ein Gericht aus der Silvester-Karte schmecken lassen. Die Plätze für den Festsaal sind ausgebucht, Reservierungen für die Gaststätte sind unter Telefon 850 80 36 möglich.

„Hier Essen, zu Hause feiern“, ist das Motto im LochhamerPschorrhof, sagt Wirt Oliver Langemann. Das Restaurant bietet eine „gehobene Silvesterkarte“ an, Feuerwerk oder Sektempfang gibt es aber nicht. „Wir schmeißen natürlich niemanden raus, die letzten Jahre war aber meist schon gegen 23 Uhr Ende“, sagt Langemann. Reservierungen unter Telefon 85 57 84.

Im PlaneggerLa Terrazza wartet ein Sieben-Gänge-Menü unter anderem mit Goldbrasse, Ravioli und Mango-Sorbet für 72 Euro. Um Mitternacht bekommen alle Gäste Prosecco, es gibt „laute Musik“ und ein Feuerwerk. Reservierungen unter Telefon 89 99 63-0. Das Gräfelfinger Ristorante Laurusbereitet ein Sechs-Gänge-Menü unter anderem mit Kalbsfilet, Jakobsmuscheln und geräucherter Entenbrust für 77 Euro vor. Dazu gibt es unter anderem ein Glas Champagner. Reservierungen unter Telefon 89 89 99 98. Das Kraillinger Knossos bietet die normale Speisekarte, Feuerwerk sowie „gute Stimmung“ an. Reservierungen unter Telefon 85 66 35 31.

DerAlte Wirtin Krailling und die Kraillinger Brauereihaben an Silvester geschlossen, ebenso das Forsthaus Kastenzwischen Neuried und Gauting und das Restaurant „Seven and more“ in Martinsried. Das Planegger WirtshausBräustüberlschließt um 16 Uhr. „Abends an Silvester aufzuhaben, lohnt sich nicht“, heißt es. Auch das Pe.Es.Kottmeierin Planegg hat zu. „Wir haben das ganze Jahr so viel gearbeitet, jetzt brauchen unsere Mitarbeiter auch mal Erholung und sollen es an dem Abend schön haben“, heißt es.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ferienjobs für Schüler rar gesät
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Zeit haben die Schüler dann eine Menge, das Geld ist jedoch meistens knapp. Die Suche nach Ferienjobs ist aber nicht gerade einfach.
Ferienjobs für Schüler rar gesät
Der Club der 100-Jährigen
Die älteste Würmtalerin hat gestern ihren 108.  Geburtstag gefeiert. Insgesamt sind im Würmtal 22 Menschen 100 Jahre oder älter. Frauen sind deutlich in der Überzahl.
Der Club der 100-Jährigen
Bürgerinitiative Krailling stellt sich neu auf
Die Bürgerinitiative Krailling (BIK) wieder handlungsfähig, eine Auflösung des Vereins abgewendet. Bei der Versammlung am Dienstag im Bürgerhaus Hubertus wählten die …
Bürgerinitiative Krailling stellt sich neu auf
Verkehr bleibt das beherrschende Thema
Mehr als 200 Bürger kamen am Dienstagabend in die Turnhalle der Martinsrieder Grundschule, um sich in puncto Ortsumfahrung, Ortsmittegestaltung, Verkehr und U-Bahn auf …
Verkehr bleibt das beherrschende Thema

Kommentare