+
Standort Neurieder Rathaus: Die MVG-Stele steht schon, die Montage der Radständer ist vorbereitet. 

Neues Angebot

Leihräder an 24 Stationen

  • schließen

An 24 Standorten können die Würmtaler bald Fahrräder ausleihen und zurückgeben. In einigen Wochen sollen die ersten Würmtaler Stationen des Leihradsystems der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) fertig sein – allerdings mit etwas Verzögerung.

Würmtal– Für alle, die kein Fahrrad besitzen, gerade nicht zur Hand haben oder einfach so einen Weg innerhalb des Landkreises oder der Stadt München sportlich zurücklegen wollen, ist das Leihsystem der MVG ideal: Mit der App „MVG more“ können die blau-silbernen Räder im MVG-Design an vielen Stationen ausgeliehen und später an jeder Station oder anderen öffentlich zugänglichen Orten in dem in der App markierten Rückgabegebiet abgestellt werden.

Die Kosten belaufen sich auf 8 Cent pro Minute beziehungsweise 5 Cent pro Minute für IsarCardAbo-Kunden sowie Studenten. Die Nutzung für einen ganzen Tag kostet 12 Euro. Wer 48 Euro zahlt (Abo-Kunden 36 Euro, Studenten 12 Euro) hat ein Jahr lang pro Tag 30 Gratis-Minuten gut und zahlt dann 5 Cent pro Minute, maximal 10,50 Euro am Tag.

In den Würmtal-Gemeinden des Landkreises München, in Planegg, Gräfelfing und Neuried, werden aufgrund einer Initiative des Kreises in den nächsten Monaten 24 Rad-Standorte quer durch die Gemeinde-Gebiete aufgebaut (siehe unten). Im gesamten Landkreis München werden mehr als 100 Leihstationen errichtet, in der Stadt München gibt es rund 130 Standorte. Im Landkreis Starnberg soll das MVG-Leihsystem im kommenden Jahr eingeführt werden. Viele Möglichkeiten also für Sportler, ihre Wege mit Leihrädern zurückzulegen.

Allein in Gräfelfing stehen zur Einführung des Systems 47 Räder zur Verfügung, am S-Bahnhof Gräfelfing zum Beispiel acht, am S-Bahnhof Lochham sieben, an der Rottenbucher Straße fünf Räder. In Neuried wird es 25 Fahrräder geben, darunter fünf am Sportpark und drei an der Mehrzweckhalle. In Planegg sind 93 Räder im Angebot, etwa zwölf am S-Bahnhof. Die Einweihung der Stationen war in Gräfelfing bereits für diese Woche geplant, verzögert sich jedoch wegen Lieferproblemen bei den Rädern und Ständern um einige Wochen. „Der neue Termin steht leider noch nicht endgültig fest“, sagt Rathaus-Sprecherin Sabine Strack.

In Neuried sollen in dieser Woche die Fahrradständer an den Stationen am Rathaus, am Sportpark und in der Zugspitzstraße montiert werden.

In Planegg „wollten wir eigentlich dieses Jahr sechs Stationen fertigkriegen, aufgrund der Lieferprobleme werden es nur zwei bis drei Stationen sein, alle Standorte sind je nach Wetter wohl bis Mai fertig“, sagt Johannes Rausch vom Planegger Umweltamt. „Als erstes nehmen wir auf jeden Fall die Anlage am Bahnhof in Angriff, dann die an der Einsteinstraße sowie der Behringstraße“, so Rausch. An Kosten erwartet das Planegger Rathaus 100 000 bis 110 000 Euro für den Aufbau. Neuried rechnet mit gut 13 000 Euro, „wobei die Kosten für das Herrichten der Flächen noch nicht dazu berechnet sind“, sagt Rathaus-Sprecherin Inke Franzen. Prognosen über die Kosten für den laufenden Betrieb gibt es noch keine, es wird aber etwa in Planegg mit einem Defizit gerechnet. Und für Gräfelfing sagt Sabine Strack: „Wir sind der Meinung, dass so ein komplett neues System Zeit braucht, um sich zu etablieren und bis sich die Menschen an seine Nutzung gewöhnt haben.“

Die Standorte

Planegg: „Bahnhof Ost“ (Bahnhofstraße), Semmelweis-/Ecke Behringstraße, Richard-Wagner-/Ecke Otto-Pippel-Straße, Josef-von-Hirsch-/Ecke Kettelerstraße, Karlstraße/Ecke Ruffiniallee.

Martinsried: Lochhamer Straße, Am Klopferspitz bei den Max-Planck-Instituten, Großhaderner Straße bei der LMU, Einsteinstraße/Ecke Kopernikusweg, Einsteinstraße/Ecke Röntgenstraße, Am Klopferspitz beim IZB. 

Gräfelfing: S-Bahnhof Gräfelfing, Rottenbucher Straße, Würmtal-/Ecke Finkenstraße . 

Lochham: S-Bahnhof Lochham, Lochhamer Schlag/Ecke Seeholzenstraße, Am Haag, Lochhamer Straße/Ecke Kirchweg.

Neuried: Kraillinger Weg, Am Haderner Winkel bei der Mehrzweckhalle, Forstenrieder Straße, vor dem Rathaus, am Sportpark, Zugspitzstraße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hickhack um Waldbesichtigung
Forst Kasten wird zunehmend zum Zankapfel. Münchens grüne Stadträte wollten dort eine Führung und das Kommunalreferat sagte: Nein, nur einer darf gehen. Das sorgt für …
Hickhack um Waldbesichtigung
Marktplatz: Ein neues Zelt für 73 000 Euro
Der Planegger Marktplatz bekommt ein neues Festzelt. Und damit es rechtzeitig fertig ist, wenn der Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Almarösler am 1. Mai zum …
Marktplatz: Ein neues Zelt für 73 000 Euro
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal
Die Nuancen machen den Unterschied
Beifall für die Bürgermeisterkandidaten und volle Ränge bis zum Schluss: 460 Bürger besuchten am Freitagabend die Podiumsdiskussion des Münchner Merkur im Planegger …
Die Nuancen machen den Unterschied

Kommentare