+
„Die Buchbranche wird die Auswirkungen zu spüren bekommen“: Mirjam Dreer von der Planegger Buchhandlung Pollner mit Büchern von Kazuo Ishiguro. Die Nachfrage nach seinen Werken stieg 2017 nach der Verleihung des Nobelpreises sprunghaft an.

Literaturnobelpreis

Zwangspause befürwortet

Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wird es heuer keinen Literaturnobelpreis geben. Das zuständige Gremium ist in einen Missbrauchsskandal verwickelt. Literaturexperten im Würmtal befürchten erhebliche Umsatzeinbußen.

Würmtal – Die Schwedische Akademie, die seit 1901 den Träger des Literaturnobelpreises auswählt, ist in den Fokus der Sexismus-Debatte gerückt. Der Ehemann eines Akademiemitglieds steht im Verdacht, 18 Frauen sexuell belästigt zu haben. Darunter auch Kronprinzessin Viktoria. Deren Vater, Schwedens König Carl Gustaf, ist Schirmherr der Akademie. Darüber hinaus soll der Mann auch die Namen der Preisträger im Vorfeld ausgeplaudert haben. Seine Frau sowie sechs weitere Mitglieder der Akademie sind bereits zurückgetreten. Die verbliebenen zehn der einst 18 Mitglieder haben nun beschlossen, die Verleihung auf nächstes Jahr zu verschieben.

Für Mirjam Dreer, Mitarbeiterin der Planegger Buchhandlung Pollner, setzt die Akademie damit ein wichtiges Zeichen. „Aber die Buchbranche wird die Auswirkungen auf jeden Fall zu spüren bekommen“, so Dreer. Vor allem für das Weihnachtsgeschäft sei der Literaturnobelpreis, der am 10. Dezember verliehen wird, von großer Bedeutung. Das habe man auch bei den Werken von Kazuo Ishiguro, Preisträger des vergangenen Jahres, beobachten können. Obwohl der Brite ohnehin schon weltberühmt war, sei die Nachfrage noch einmal sprunghaft angestiegen. Seine bekanntesten Bücher „Was vom Tage übrig blieb“ und „Alles, was wir geben mussten“ wurden bereits in den Jahren 1993 und 2010 verfilmt. Die Hauptrollen übernahmen Schauspieler wie Anthony Hopkins und Emma Thompson.

„Natürlich ist es schade für die Verlage“, sagt Klaus Stadler, Vorsitzender der Literarischen Gesellschaft Gräfelfing. Er sei selbst jahrzehntelang für Verlage tätig gewesen und wisse um den Einfluss des Nobelpreises. Schriftsteller wie Claude Simon, deren Werke über Jahre hinweg nur selten verkauft wurden, sorgten plötzlich für gute Umsätze. „Wobei man schon seit Jahren diskutiert, ob die Entscheidungen gerechtfertigt sind“, so Stadler. Zuletzt hatte die Auszeichnung von US-Folklegende Bob Dylan für Kritik gesorgt.

Klaus Stadler sieht die erzwungene Pause in erster Linie als Chance. „Wenn der Schwedischen Akademie eine vernünftige Neubesetzung gelingt, wäre auf jeden Fall etwas gewonnen.“ Auch Sabine Scheffer, Leiterin der Planegger Gemeindebücherei, hält die Unterbrechung für sinnvoll. „Immerhin ist die Handlungsfähigkeit des Komitees derzeit nicht gegeben.“ Für die Bücherei spiele die Vergabe des Preises eine große Rolle. „Sobald wir den Preisträger kennen, schauen wir, ob wir bereits entsprechende Literatur vorrätig haben “, so Scheffer. Die Nachfrage ist erfahrungsgemäß groß. Innerhalb kürzester Zeit erkundigen sich Leser nach Werken des aktuellen Preisträgers. „Aufgrund des Renommees und der hohen Dotierung erfährt der Literaturnobelpreis eine enorme Beachtung“, erklärt Sabine Scheffer. Aktuell beträgt das Preisgeld umgerechnet rund 943 000 Euro.

Die Schwedische Akademie hat inzwischen mitgeteilt, nächstes Jahr zwei Preise zu vergeben. Bis dahin müsse man vor allem das Vertrauen der Öffentlichkeit zurückgewinnen.

Karin Priehler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FBK verordnet sich eine Verjüngungskur
Mit neuen Gesichtern tritt die Freie Bürgergemeinschaft Krailling (FBK) bei der Gemeinderatswahl im März nächsten Jahres an. Vor allem setzt man auf jüngere Kandidaten.
FBK verordnet sich eine Verjüngungskur
Grimme und Peters bleiben Sprecher
Der Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen in Planegg/Martinsried ist größer geworden.
Grimme und Peters bleiben Sprecher
„Man merkt eine Aufbruchstimmung“
Jetzt ist es offiziell: Cornelia David ist die Kandidatin der Freien Wähler Dynamischen (FWD) für das Amt des Bürgermeisters in Planegg. Am Donnerstag fand im Planegger …
„Man merkt eine Aufbruchstimmung“
Lokalsport im Würmtal
Hier finden Sie einen Überblick über die Artikel zu den Sportereignissen im Würmtal. Der direkte Weg zum Lokalsport:
Lokalsport im Würmtal

Kommentare