Schach unter freiem Himmel: Bürgermeisterin Annemarie     Detsch und Max Behr, der Initiator der kleinen Anlage. F.: fkn

Zwei neue Freiluft-Attraktionen

Planegg - Im Martinsrieder Parc de Meylan geht es jetzt mediterran zu - mit einer neuen Boulebahn und einem Freiluftschach.

Der Martinsrieder Parc de Meylan erhält dank neuer Attraktionen ein mediterranes Flair. In der Grünanlage haben Bürger ab sofort die Möglichkeit, sich unter freiem Himmel beim Boulespiel und Schach zu vergnügen. Die Gemeinde hat zwei neue Anlagen eingeweiht.

Die Anregung für ein öffentliches Großschach kam von Max Behr aus Martinsried, einem passionierten Spieler. Spontan bot er Bürgermeisterin Annemarie Detsch auch an, Kindern das Spiel der Könige beizubringen. Gerade junge Spieler seien bei diesem Denksport auf dem Vormarsch, wie etwa Magnus Carlsen; vor drei Jahren besiegte der damals 19-jährige Norweger die gesamte Weltelite, aktuell ist er die Nummer 1 der Fide-Weltrangliste. Wer Schach spielen möchte, erhält den Schlüssel für die wetterfeste Kunstoffbox mit den Figuren gegen Unterschrift. Und zwar unter der Woche in der Röntgen-Apotheke, Röntgenstraße 1a, und am Wochenende, Feiertag und abends im Martinsrieder Club Sportive, Fraunhoferstraße 8.

Gleich neben dem Freischach am nördlichen Ende des Parks können Bürger künftig eine ruhige Kugel schieben und sich beim Boulespiel entspannen. Passend zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft mit Meylan ist eine Bahn mit Sandbelag installiert worden. Und auch gleich getestet: Beim Besuch einer Delegation aus der Partnerstadt anlässlich des Jubiläums (wir berichteten) ließen sich die Planegger von ihren Gästen in die Finessen des französischen Traditionsspiels einweihen. Momentan ist noch schwer zu erkennen, dass die Fläche für das Boulespiel zur Verfügung steht. In Kürze wird die Bahn aber entsprechend beschildert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ein Geschenk am idealen Standort“
„Ein Geschenk am idealen Standort“
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Die aktuelle Entwicklung im Würmtal
Jeanette Hain: Rückkehr ins Idyll der Kindheit
Jeanette Hain: Rückkehr ins Idyll der Kindheit

Kommentare