Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet
+
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet.

Mehr als 2,6 Millionen Corona-Schnelltests in MV

Ein Corona-Test gehört für viele Menschen zum Alltag in der Corona-Pandemie. Im Nordosten wurden bereits mehrere Millionen genommen.

Schwerin - In Mecklenburg-Vorpommern sind in der Corona-Pandemie mehr als 2,6 Millionen Antigen-Schnelltests gemeldet worden. Davon waren 0,12 Prozent oder rund 3200 positiv, wie das Gesundheitsministerium in Schwerin auf dpa-Anfrage mitteilte. Die Datengrundlage ist laut Ministerium von Ende 2020 bis Anfang Juli. Rund 2500 Einrichtungen würden die Ergebnisse bei einem Projekt der Universität Greifswald melden, darunter sind den Angaben zufolge mehr als 1000 Kitas, knapp 300 Pflegeeinrichtungen oder 80 Testzentren.

Die Zahl der Corona-Tests liegt insgesamt noch deutlich höher, weil zu den Schnelltests etwa noch die als zuverlässiger geltenden PCR-Tests hinzukommen. Laut Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) wurden seit Pandemie-Beginn rund 1,27 Millionen dieser Tests im Nordosten genommen. Davon waren knapp 56.000 positiv. Ebenfalls kommen noch die Selbsttests hinzu, die vielfach in Supermärkten, Apotheken oder Drogerien zu kaufen sind.

Mit Beginn der Lockerungsschritte vor einigen Monaten waren viele Bereiche im Nordosten mit einer Testpflicht verbunden, etwa die Innengastronomie, der Besuch im Fitnessstudio oder Kino. Ein negativer Test ist dafür mittlerweile nicht mehr notwendig, weil die Corona-Neuinfektionszahlen zwischenzeitlich deutlich gesunken waren. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare