Fußball
+
Ein Fußball liegt auf dem Rasen.

„Schritt nach vorn gemacht“: Rostock überrascht Wolfsburg

Zwei Wochen vor dem Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga sorgt Hansa Rostock für eine Überraschung. Der Aufsteiger feiert einen unerwartet klaren Sieg bei Champions-League-Starter VfL Wolfsburg. Trainer Härtel will das Ergebnis aber richtig einordnen.

Wolfsburg - Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel hat ein positives Fazit des einwöchigen Trainingscamps in Brandenburg gezogen. „Wir wollten das Trainingslager mit einem ordentlichen Spiel abschließen. Das ist uns gelungen. Wir haben einen Schritt nach vorn gemacht“, sagte der Coach nach dem unerwartet klaren 3:0 (1:0) des Zweitliga-Aufsteigers bei Champions-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg. Allerdings wollte er das Ergebnis „richtig einordnen und nicht überbewerten. Wolfsburg war auch etwas müde. Aber man hat gesehen: Wenn alle an einem Strang ziehen, sieht man, zu was wir fähig sind.“

Dennoch gelang den Mecklenburgern eine Überraschung, die Ridge Munsy (31.) und Streli Mamba (71./ 88.) mit ihren Toren vor 500 Zuschauern perfekt machten. Ohne zahlreiche Leistungsträger tat sich der Bundesligist aus Wolfsburg sehr schwer, Druck aufzubauen. Hansa verteidigte diszipliniert und besaß in der zweiten Halbzeit die besseren Möglichkeiten. „Da waren wir richtig gut im Spiel, haben gut umgeschaltet und Chancen kreiert“, lobte Härtel. Sein Kollege Mark van Bommel war dagegen sauer. „Die jungen Spieler haben Vollgas gegeben, ihnen kann man keinen Vorwurf machen. Aber von den Jungs, die Bundesliga spielen, erwarte ich mehr“, sagte der neue VfL-Coach.

Den letzten Test vor dem Saisonstart am 24. Juli gegen den Karlsruher SC bestreitet Hansa am kommenden Samstag (14.00 Uhr). Dann geht es gegen den Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare