1. Startseite
  2. Mecklenburg-Vorpommern

Zahl der Corona-Neuinfektionen in MV deutlich gestiegen

Erstellt:

Kommentare

Corona-Test
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich. © Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist sprunghaft angestiegen und hat am Dienstag erstmals seit Mitte Mai wieder die Schwelle von 200 überschritten. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock meldete 225 Corona-Ansteckungen. Das waren 174 mehr als am Vortag und 44 mehr als Dienstag der Vorwoche.

Rostock - Die Sieben-Tage-Inzidenz wurde mit 50,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angegeben. Insgesamt haben sich den Angaben zufolge bisher 50.308 Menschen im Land nachweislich mit dem Virus infiziert. In den Kliniken wurden am Dienstag 48 Covid-Patienten behandelt, sieben mehr als am Vortag. Auf Intensivstationen lagen 16 Erkrankte, einer mehr als am Tag zuvor. Das Lagus meldete zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, so dass die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie im Nordosten nun bei 1209 liegt.

33 Neuinfektionen wurden im Landkreis Rostock registriert, der mit 76,5 weiterhin die landesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz aufweist. Ähnlich hoch ist die Inzidenz in Nordwestmecklenburg mit 76,0, am geringsten in der Mecklenburgischen Seenplatte mit 16,3.

In der Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien sind weiterhin die kreisfreien Städte Rostock und Schwerin sowie die Mecklenburgische Seenplatte im grünen Bereich. Seit Dienstag zählt dazu auch der Kreis Vorpommern-Greifswald. Bleibt die Ampel dort für fünf Tage auf Grün, können die verschärften Schutzvorkehrungen - wie die erweiterte Testpflicht für Ungeimpfte etwa bei Friseur- oder Restaurantbesuchen - aufgehoben werden.

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim hingegen, für den die Ampel den vierten Tag in Folge auf Gelb steht, gelten von Mittwoch an die erweiterten Testpflichten. Eine entsprechende Allgemeinverfügung sei veröffentlicht worden, teilte die Kreisverwaltung mit. Vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter sieben Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Bei der Hospitalisierungs-Inzidenz liegen alle Regionen des Landes weiterhin im grünen Bereich. Sie gibt die Zahl der Menschen an, die je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen mit Covid-19 stationär in ein Krankenhaus aufgenommen wurden. Landesweit betrug dieser Wert 0,9. Eine Höherstufung auf der Ampelkarte wird ab dem Wert 8,0 vorgenommen.

Mindestens einmal geimpft sind nach Angaben des Lagus 66,2 Prozent der Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns. 63,6 Prozent besitzen demnach einen vollständigen Impfschutz. Bei den Menschen über 60 Jahren liegt die Quote bei 84 Prozent. Das Robert Koch-Institut geht davon aus, dass die Impfquote insgesamt etwas höher liegt, als in der Statistik ausgewiesen. dpa

Auch interessant

Kommentare