+
Angriffe im Gaza-Streifen

Scout am Nachmittag: Flüchtlingslager bei Angriffen getroffen?

Das schreiben die anderen Medien: Israelische Luftangriffe gehen weiter, Gas-Streit trifft nun auch Deutschland, Berliner Sechslinge dürfen nach Hause

Der Krieg im Gaza-Streifen ist weiterhin das beherrschende Thema in den Medien: Spiegel Online berichtet, dass bei einem israelischen Luftangriff eine Uno-Schule im Flüchtlingslager al-Schati getroffen worden ist.
Welt.de beschäftigt sich mit einem möglichen Friedenseinsatz der UN im Gaza-Streifen, tagesschau.de kommentiert die Rolle der EU im Nahost-Konflikt. „Die Bomben auf Gaza und die Raketen auf Israel sind eine direkte Folge der völlig fehlgeleiteten Politik, die die Europäische Union im Nahen Osten in den letzten Jahren betrieben hat“, urteilt der ARD-Korrespondent.

Der Gas-Streit zwischen Russland und der Ukraine trifft nun auch Deutschland: Laut eines Berichts der Frankfurter Rundschau rechnet Eon Ruhrgas damit, dass die Leitungen über die Ukraine noch heute ausfallen. In einer interaktiven Grafik bietet das Portal außerdem einen Überblick über die verschiedenen europäischen Pipelines. Angesichts des sich zuspitzenden Konflikts fordert Wirtschaftsminister Michael Glos im FAZ-Interview eine „unverzügliche Wiederaufnahme der Verhandlungen“ zwischen Kiew und Moskau.

Endlich zuhause: Fünf der Berliner Sechslinge sind aus dem Krankenhaus entlassen worden. Wie welt.de berichtet, muss nur der sechste Säugling wegen einer leichten Erkältung noch einige Tage in der Klinik bleiben. Die zwei Jungen und vier Mädchen waren vor gut drei Monaten per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Ein Video der Sechslinge gibt es auf bild.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.