+
Mit Photo Sphere können iOS-Nutzer einfach Panorama-Bilder aufnehmen. Foto: google.com

360-Grad-Panoramen mit Photo Sphere schießen

Berlin (dpa/tmn) - Mit einem einzelnen Foto lässt sich oft nicht alles abbilden, was man sieht. Die Panoramafunktion mancher Smartphones hilft da schon weiter. Googles App Photo Sphere geht noch einen Schritt weiter.

Das kleine Programm Photo Sphere für Apples iOS erstellt 360-Grad-Panoramabilder in einer kombinierten Auflösung von bis zu 50 Megapixeln. Innerhalb der fertigen Bilder kann nach oben, unten und zu den Seiten gesehen werden. Per Teilen-Funktion können die Aufnahmen auf Google Maps hochgeladen werden, sodass sie auch von anderen angeschaut werden können.

Interessant ist auch die Erkunden-Funktion. Damit lassen sich die Bilder anderer Nutzer von sehenswerten Orten anschauen. Photo Sphere ist kostenlos und läuft ab iOS-Version 7.0 aufwärts. Mit dem iPhone 4 funktioniert die App nur sehr eingeschränkt.

Photo Sphere im iTunes-Store

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Das Smartphone mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen. Dieses Sicherheitsversprechen ist offenbar etwas hochgegriffen. …
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Wer hat das beste Netz - Telekom, Vodafone oder O2? Das wollte die Stiftung Warentest wissen. Sie prüfte unter anderem die Downloadgeschwindigkeit und das Videostreaming …
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Test: Bluetooth-Kopfhörer halten mit Kabel-Modellen mit
Audiophile Menschen haben oft Vorurteile gegenüber drahtlosen Kopfhörern. Bluetooth übertrage qualitativ schlecht, die Verbindung breche ab, und der Akku werde im …
Test: Bluetooth-Kopfhörer halten mit Kabel-Modellen mit

Kommentare