+
360cities.com zeigt 360-Grad-Panoramen.

360-Grad-Touren weltweit erleben

Nicht immer muss man in ein Flugzeug steigen, um die Welt zu sehen. Dank Internet geht das auch bequem vom Sofa aus. Eine Website zeigt 360-Grad-Panoramen von vielen Orten auf der Welt.

Wer reist nicht gerne um die Welt? Keiner, alle sind gern unterwegs. Weil Reisen aber im Allgemeinen recht zeitaufwendig und auch teuer ist, gibt es gute Bücher, Bildbände und die Website 360cities.com.

Dort wählen Neugierige auf Googles Weltkarte einen Ort aus und sehen, welche Bilder und 360-Grad-Panoramen dort verlinkt sind. Der Nutzer reist nach Indien, China und Kanada, sieht Stadt- und Bergpanoramen, Natur und Technik. Sogar das Raumschiff Enterprise ist von innen zu bestaunen.

Die Handhabung der Website ist allerdings nicht ganz einfach. Das Raumschiff etwa findet man nur durch Zufall oder über die Suchfunktion rechts oben. Städte oder berühmte Orte hingegen sind gut über die Karte zu finden. Leider gibt es nicht zu allen Orten Panorama-Bilder, doch auch normale Bilder anschauen macht ja Spaß.

Empfehlenswert ist der Service vor allem um die Vorfreude zu schüren oder zu stillen je nach Typ - und um sich vor Reisen in besonders exotische Länder ein Bild zu machen. Oder aber zum Nachschauen, wo genau man gewesen ist. Sehen Sie selbst.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tolle WhatsApp-Funktion: Der beste Freund kling(el)t anders
München - Spezifische Klingeltöne, große Screenshots und Video-Gruppenchats: Whatsappen macht mehr Spaß, wenn man sich Schritte sparen kann oder zusätzliche Funktionen …
Tolle WhatsApp-Funktion: Der beste Freund kling(el)t anders
Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Die Akku-Brände beim Galaxy Note 7 fügten Samsung einen deutlichen Imageschaden zu. Umso mehr sah sich der Apple-Konkurrent gezwungen, die genauen Ursachen der Fehler zu …
Samsung Fiasko mit dem Galaxy Note 7 - und die Folgen
Wie viele Beine hat diese Frau?
München - Optische Täuschungen im Internet lassen die Netzgemeinde heiß diskutieren. Dieses Mal geht es um eine Frau und ihre Anzahl an Beinen.
Wie viele Beine hat diese Frau?
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln

Kommentare