+
Die 3D Touch-Funktion erleichtert iPhone-Nutzern einen schnelleren Zugriff auf Benachrichtigungen in einzelnen Apps. Foto: Jan-Philipp Strobel

Hilfe für Apple-Nutzer

3D Touch für schnellen Zugriff auf Ordner in iOS nutzen

Bei vielen Apps auf dem iPhone kann man leicht die Übersicht über Benachrichtigungen verlieren. Die Funktion 3D Touch vereinfacht es, iPhone-Nutzern den Überblick zu behalten und schnell an Informationen von Apps zu kommen.

Berlin (dpa/tmn) - Wer seine Apps unter iOS in Ordnern sortiert, muss sich oft mühsam zum richtigen Icon durchklicken, wenn es eine Neuigkeit gibt. Seit dem iPhone 6S können Apples Smartphones aber nicht nur Fingereingaben erkennen, sondern auch die Intensität des Fingerdrucks spüren (Ausnahme: iPhone SE).

Die 3D Touch genannte Funktion erlaubt den Schnellzugriff auf häufig benutzte Befehle. Und 3D Touch ist auch ein schneller Weg, um neue Informationen von Apps in Ordnern zu finden: Einfach fest auf ein Ordner-Icon drücken - und es erscheint eine Liste der Apps mit aktiven Benachrichtigungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Die Gamescom feiert Jubiläum
Als die Gamescom 2009 erstmals in Köln eröffnete, war die Messe vor allem noch ein Treff für Hardcore-Spieler. Seitdem ist viel passiert, nicht nur in Sachen Wachstum. …
Die Gamescom feiert Jubiläum

Kommentare