+
Schnelles Internet wird in immer mehr Regionen Deutschlands angeboten. Foto: Fredrik von Erichsen

400 MBit/s schnelles Internet bei Unitymedia

Superschnelles Internet: Das möchten viele Haushalte. Inzwischen ist das auch in immer mehr Regionen verfügbar.

Köln (dpa/tmn) - Nach Tele Columbus gibt es nun auch bei Unitymedia eine Download-Bandbreite von bis zu 400 Megabit pro Sekunde (MBit/s) über den Kabelanschluss. Die Verfügbarkeit dieser Geschwindigkeit im Verbreitungsgebiet NRW, Hessen und Baden-Württemberg bietet das Unternehmen seit 1. Februar an.

Derzeit sind wohl gut 40 Prozent verfügbar. Das Netz soll aber weiter ausgebaut werden. Tele Columbus schaltet 400-MBit/s-Anschlüsse bisher in Potsdam und Jena und plant die Erschließung weiterer Regionen.

Bei Glasfaseranschlüssen sind derzeit Download-Bandbreiten bis zu 300 MBit/s verfügbar, allerdings ebenfalls nur in bestimmten Großstädten oder Regionen. Übers Telefonkabel können per DSL momentan bis zu 100 MBit/s realisiert werden: Solche Anschlüsse werden bundesweit angeboten und sind als Doppelflatrate zum Surfen und Telefonieren ab 35 Euro monatlich zu haben. Bei Unitymedia kostet der 400-MBit/s-Anschluss mit Doppelflatrate 70 Euro im Monat.

Unitymedia-Verfügbarkeitsprüfung ab 1. Februar 2016

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip
Ein gutes halbes Jahr nach den Varianten für PC, XBox und Playstation kommt das Rätsel-Adventure Rime nun auch auf der Nintendo Switch an. Und sorgt prompt für gute …
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip
Neil-Young-Archiv mit allen Songs online
Heißer Surftipp für Musikfans: Der kanadische Musiker Neil Young hat sein gesamtes Werk zum Durchstöbern und Anhören online gestellt.
Neil-Young-Archiv mit allen Songs online
Im Windows-Betrieb UEFI-Einstellungen vornehmen
UEFI ist der Nachfolger von BIOS. Nutzer konnten bisher nur etwas umständlich in den Startvorgang eines Rechners eingreifen. Für UEFI geht es nun aber einfacher.
Im Windows-Betrieb UEFI-Einstellungen vornehmen
Videocodec HEVC in Windows nachinstallieren
Das Fall Creators Update von Windows 10 hat den Videocodec HEVC nicht mit im Gepäck. Nutzer sollten ihn nachinstallieren, sonst kann es Probleme beim Streaming geben.
Videocodec HEVC in Windows nachinstallieren

Kommentare