+
Opel zittert: Weil der amerikansiche Mutterkonzern wackelt, haben auch Opel-Mitarbeiter Angst vor der Pleite.

Nachrichten-Scout am Abend

Opel fürchtet die Pleite

Das schreiben die anderen Medien: Bush will Autobauern helfen, prügelnde Fußballfans und ein Streit darum, ob die Band Tokio Hotel live singt.

Bush prüft Autobauer-Rettung

Welt schreibt über den scheidenden US-Präsidenten George W. Bush. Nachdem der US-Senat das Rettungspaket für die Autobauer gestoppt hat, will er eingreifen.

Spiegel schreibt, dass Bush prüft, ob Staatshilfe fließen kann. Dann müssten die Autohersteller aber zu Zugeständnissen bereit sein. Spiegel geht auch auf die GM-Tochter Opel ein. Dort wächst die Angst vor der Pleite.

Die Frankfurter Allgemeine zitiert eine Sprecherin Bushs, die sagte, es sei unverantwortlich, die amerikansiche Wirtschaft mit einem Zusammenbruch der Automobilindustrie weiter zu schwächen.

Prügelnde Fußballfans

Die taz analysiert die moderne Gesellschaft. Warum Fußballfans sich prügeln, lesen Sie dort auch.

Tokio Hotel singen live

Bild berichtet vom Streit zwischen Tokio Hotel-Sänger Bill Kaulitz und einem amerikansichen Promi-Blogger. Der habe behauptet, Kaulitz singe nicht live. Die Antwort des Sängers hat Bild.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Mit „Halo Wars 2“ wagt Microsoft ein Experiment: Konsolenspieler sollen sich für das Konzept der Echtzeitstrategie erwärmen. Klappt das? Zum Test:
Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
Mountain View - Gerade erst hatte Facebook eine neue Status-Funktion in seinem Whatsapp-Messenger eingeführt. Jetzt macht das Unternehmen eine Kehrtwende.
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
iPhone fängt Feuer
Tuscon - Es ist der Horror für jeden Smartphonebesitzer. Man zieht das Gerät vom Ladekabel ab, plötzlich fängt es Feuer. Was Besitzer eines Samsung Galaxy Note 7 …
iPhone fängt Feuer
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an
Mountain View - WhatsApp gilt als der Messenger-Dienst Nummer Eins. Jetzt will Google mit einer eigenen App angreifen.
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an

Kommentare