+
Ist gereizt: Frank-Walter Steinmeier vor dem BND-Untersuchungsausschuss.

Nachrichten-Scout am Abend

Steinmeier haut auf den Tisch

Das schreiben die anderen Medien: Steinmeier vor dem Untersuchungsausschuss, Mindestlohn ist rechtswidrig, Völkermörder kriegt lebenslänglich und Kritik an Merkel.

BND-Untersuchungsausschuss

Der Spiegel berichtet aus dem Sitzungssaal im Bundestag, wo Frank-Walter Steinmeier zu den BND-Tätigkeiten im Irak-Krieg befragt wird. Es reagiere gereizt und dünnhäutig, habe mit der Hand auf den Tisch gehauen, den wichtigen Fragen weiche er aus, schreibt Spiegel.

Heribert Prantl hat für die Süddeutsche Zeitung einen sehr lesenswerten Kommentar zum Thema geschrieben. Er sieht in der BND-Untersuchung mehr als nur Tagespolitik. Er sieht darin einen Psycho-Kampf mit vielen Akteuren. Vor allem ginge es um die Frage, welche Bedeutung das Nein der rot-grünen Regierung zum Irak-Krieg behält.

Post-Mindestlohn ist rechtswidrig

Ein Gericht hat die Zahlung eines Mindestlohns an Briefträger für rechtswidrig erklärt - das thematisiert die Welt. Künftig dürfen Postunternehmen ihren Briefträgern  weniger als acht Euro Stundenlohn zahlen. Konkurrenten der Post hatten geklagt.

Lebenslang für Drahtzieher des Völkermords

Die taz thematisiert die Verurteilung dreier Militärs aus Ruanda, die für den Völkermord verantwortlich sein sollen. Sie stellt die Drahtzieher und ihre Taten vor und erklärt, warum das Verfahren vor dem UN-Tribunal drei Jahre gedauert hat.

Kritik an Merkels West-Aufbau

Für ihren Vorschlag, Milliarden in die Infrastruktur der alten Bundesländer zu stecken, erntet Bundeskanzlerin Angela Merkel Kritik, berichtet die Bild. Klaus Wowereit unterstellte ihr laut Bild, die deutsche Realität nicht zu kennen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare