+
Inhaftiert: Die mutmaßlichen Helfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 befinden sich im Guantanamo-Gefängnis.

Nachrichten-Scout am Abend

Mutmaßlicher 9/11-Drahtzieher kündigt Geständnis an

Das schreiben die anderen Medien: Geständnis zu 9/11-Anschlägen, das Ende der Glühbirne, Proteste in Griechenland und Piratenüberfälle.

Terroranschläge

Die Süddeutsche berichtet vom angekündigten Geständnis eines mutmaßlichen Drahtziehers der Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA. Chalid Scheich Mohammed und vier Mitangeklagte, die sich zurzeit im Gefängnis Guantanamo befinden, wollen ihre Schuld eingestehen, heißt es. Ein neuer Gerichtstermin ist nicht bekannt.

Umweltschutz

Der Spiegel schreibt über das Aus der klassischen Glühbirne. Auf Wunsch des Europaparlaments sollen die Stromfresser bis 2012 schrittweise aus den Geschäften verschwinden. Haushalte können mit Energiesparlampen bis zu 50 Euro im Jahr sparen, schreibt der Spiegel.

Proteste in Griechenland

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung befasst sich mit den Demonstranten in Griechenland. Die Regierung in Athen habe den Krawallmachern Konsequenzen angedroht.

Die taz porträtiert griechische Autonome. Sie schreibt, dass die Protestanten in ihrer Szene wie Superstars verehrt werden.

Piratenüberfälle

Die Welt schreibt über die Forderung des Innenministers Wolfgang Schäubles, Piraten vor deutsche Gerichte zu stellen, wenn sie deutsche Schiffe überfallen haben. Am Mittwoch will das Kabinett den Einsatz der Bundeswehr in Somalia beschließen. Dort waren in jüngster Zeit häufig Piraten unterwegs gewesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ungewollte Sprachnachrichten bei Alexa verhindern
Was in den eigenen vier Wänden gesprochen wird, ist nicht unbedingt für fremde Ohren bestimmt. Doch einem Paar in den USA verschaffte Alexa nun unerwünschte Mithörer. …
Ungewollte Sprachnachrichten bei Alexa verhindern
Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest
Das Urteil ist gesprochen, Dashcams sind als Beweismittel zugelassen worden, damit herrscht nun erstmals Rechtssicherheit beim Einsatz der Cockpit-Kameras im Auto. …
Für den Fall der Fälle: Dashcams im Praxistest
App-Charts: Fotos retuschieren und Musik hören
Von Entspannung bis Ästhetik - iOS-Apps machen vieles möglich. Derzeit greifen Nutzer gern auf ein Fotobearbeitungsprogramm und ein Musikstreaming-Dienst zurück. Beliebt …
App-Charts: Fotos retuschieren und Musik hören
Office für Mac verschickt Diagnose-Daten
Kürzlich führte Microsoft ein Update seiner Office-Software durch. Mac-Nutzer müssen nun zustimmen, dass Diagnose-Daten an den Hersteller übertragen werden - ohne die …
Office für Mac verschickt Diagnose-Daten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.