+
An Krebs erkrankt: Dave Gahan muss mit seiner Band Depeche Mode einige Konzerte absagen.

Nachrichten-Scout am Abend

Dave Gahan wegen Krebs operiert: Depeche-Mode-Gigs fallen aus

Das schreiben die Anderen: Dave Gahan an Krebs erkrankt, auf den Aufenthalt in Terrorcamps steht Haftstrafe und die Bahn soll versteckte PR betrieben haben.

Depeche-Mode-Sänger an Krebs erkrankt

Der Sänger von Depeche Mode, Dave Gahan, ist an Blasenkrebs erkrankt, meldet die Bild-Zeitung. Der bösartige Tumor soll während der aktuellen „Tour of the Universe“ entdeckt worden sein. Er wurde erfolgreich entfernt.

Doch hat sich der Zeitplan der Welttour etwas verändert. Der Aufbau des Konzerts in Hamburg am Dienstag, 2. Juni, wurde abgesagt. Ersatztermin soll der 1. Juli sein, schreibt ein Fanforum. Der Auftritt in Düsseldorf und das erste von zwei Konzerten in Leipzig fallen aus. Ob die OP weitere Auswirkungen auf die Tour hat, wird sich herausstellen. Hier eine Übersicht der Daten.

Zehn Jahre Haft für Aufenthalt in Terrorcamps

Zehn Jahre Haft drohen künftig Teilnehmern sogenannter Terrorcamps. Das hat der Bundestag mit einer Reihe anderer juristischen Fragen entschieden, berichtet die Tagesschau. Auch wer Anleitungen zum Bombenbau verbreitet, muss künftig mit einer Strafe rechnen.

Bahn soll Foren manipuliert haben

Die negativen Schlagzeilen für die Deutsche Bahn reißen nicht ab: Jetzt will der Spiegel herausgefunden haben, dass die Bahn ihr Image mit verdeckter PR aufpolieren wollte. So platzierte sie bezahlte Artikel in Zeitungen und Foren und Beiträge im Radio, ohne sich als Auftraggeber zu erkennen zu geben. Der neue Bahnchef Rüdiger Grube kündigte an, solche Methoden nicht zu dulden und personelle Konsequenzen zu ziehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.