+
Helg Sgarbi hat Susanne Klatten erpresst und muss dafür sechs Jahre ins Gefängnis.

Nachrichten-Scout am Abend

Sechs Jahre Haft für Klatten-Erpresser

Das schreiben die Anderen: Blitz-Entscheidung im Fall Klatten, Geständnis im Fall Michelle, SPD will Bildungssoli, maritime Wirtschaft hinkt und Twitter ohne Konzept.

Blitz-Entscheidung im Fall Klatten

Sechs Jahre Haft für Helg Sgarbi - das hat das Landgericht München in einem rasend schnellen Prozess entschieden. Der Schweizer hat gestanden, Susanne Klatten und drei weitere Frauen umgarnt, verführt und um hohe Summen Geld erleichtert zu haben, schreibt der Spiegel.

Mutmaßlicher Mörder von Michelle gefasst

Am Morgen nahm die Polizei in Leipzig einen Verdächtigen fest. Der 19-Jährige stammt aus der Nachbarschaft der kleinen Michelle und soll gestanden haben, das Mädchen im August letzten Jahres ermordet zu haben. Die Welt berichtet live von der Pressekonferenz.

Bildungssoli für Besserverdiener

Die SPD will den Vorschlag eines Bildungssoli für Besserverdiener in ihr Regierungsprogramm aufnehmen, schreibt der Focus. Das gab Generalsekretär Hubertus Heil bekannt, Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier habe den Beitrag bereits im Januar für das Konjunkturpaket vorgeschlagen.

Der maritimen Wirtschaft geht es schlecht

Nach der Automobilindustrie erwischt die Wirtschaftskrise nun auch die bisher vor Optimismus sprühende maritime Wirtschaft, das berichtet der Stern. Reeder, Werften und ganze Regionen stünden vor dem Kollaps, schreibt der Stern, besonders betroffen sei die Containerschifffahrt zwischen Europa und Asien.

Twitter-Gründer hatte kein Geschäftsmodell

Twitter ist der inwzischen nicht mehr so neue Stern am Internet-Himmel. Die FAZ hat mit dem Gründer Evan Williams gesprochen. Der vergleicht das Gründen einer Firma mit einem Abenteuer nach Robinson Crusoe und sagt, er habe kein Geschäftsmodell für Twitter gehabt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Android 7 läuft auf jedem fünften Gerät
Das Betriebssystem Android 7 ist etwas mehr als ein Jahr auf dem Markt. Dennoch läuft es schon auf jedem fünften Gerät. Dadurch rückte die Software in der Rangliste weit …
Android 7 läuft auf jedem fünften Gerät
WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
Überwachung war selten so einfach: Ein amerikanischer Software-Entwickler entdeckte ein Tool, mit dem man die Aktivitäten eines jeden WhatsApp-Users protokollieren kann. 
WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken

Kommentare