+
Märklin-Züge rollen trotz Insolvenz weiter.

Nachrichten-Scout am Abend

Eine Pleite jagt die nächste: Märklin ist insolvent

Das schreiben die Anderen: weitere Opfer der Finanzkrise, Fahndungsfoto im Fall Kardelen, Mehdorn soll gehen und der Vatikan ist unorganisiert.

Finanzkrise bei Märklin, Bosch und Daimler

Ausgerechnet zu Beginn der Nürnberger Spielwarenmesse meldete der Modelleisenbahn-Hersteller Märklin seine Pleite, schreibt die Financial Times Deutschland. Zuvor hatte das Unternehmern mit Banken um eine Kreditverlängerung verhandelt. Trotzdem soll der Betrieb vorerst normal weiterlaufen.

Die Wirtschaftskrise hat auch die Unternehmen Daimler und Bosch fest im Griff. Sie kündigten an, die Zwangspause für ihre Mitarbeiter auszuweiten, schreibt Spiegel. Mittlerweile befinde sich in Deutschland eine Dreiviertel Million Menschen in Kurzarbeit.

Fall Kardelen: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Die Bild hat das Fahndungsfoto vom mutmaßlichen Mörder der achtjährigen Kardelen auf ihre Startseite gehoben. Der vermeintliche Täter wohnte in Paderborn im Nebenhaus der Familie von Kardelen. Über eine am Tatort liegengelassene Kreditkarte soll ihm die Polizei auf die Spur gekommen sein.

Mehdorn ist reif für den Abgang

Das findet zumindest die Kommentatorin der Süddeutschen Zeitung. Obwohl er schon zahlreiche Rücktrittsforderungen ausgesessen hat, bricht ihm das Daten-Desaster der Deutschen Bahn das Genick, findet die SZ.

Vatikan fordert Widerruf

Der Vatikan hat den umstrittenen Bischof Richard Williamson aufgefordert, seine Holocaust-Aussagen zu widerrufen, schreibt FAZ.net. Der Kommentator der Welt findet, dass der Papst professioneller auf die Kritik hätte reagieren können, wenn es im Vatikan eine regelmäßige Dienstbesprechung geben würde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare