+
Der Nächste am Pranger: John Austin soll zuviel abgerechnet haben.

Nachrichten-Scout am Abend

Spesenrechnung: 40.000-Euro für die Dienstwohnung nebenan

Das schreiben die Anderen: England spottet über Abgeordnete, Armutsgefälle zerreißt Deutschland in drei Teile und WestLB-Chef tritt zurück.

Neuer Fehltritt in Englands Spesenskandal

Der Daily Telegraph macht es sich seit einigen Wochen zum Spaß, jeden Tag eine neue Spesenrechnung mit Namen und Ausgaben einer der 646 Abgeordneten zu veröffentlichen. Der Zeitung wurde eine Diskette mit den brisanten Daten zugespielt, die offenbarte: Bei der Spesenrechnung schummeln viele.

Diesmal ist John Austin das Ziel von Wut und Spott. Der Abgeordnete hat seinen Hauptwohnsitz kurz vor den Toren Londons und Anspruch auf eine Dienstwohnung. Insgesamt soll er sich fast 40.000 Euro für die Renovierung der Dienstwohnung zahlen lassen, die keine 20 Kilometer von seinem Haus entfernt war. Dann soll er die Wohnung mit einem Profit von knapp 35.000 Euro verkauft und eine neue, nur drei Kilometer entfernt erworben haben. Die ganze Geschichte gibt‘s beim Daily Telegraph.

Armut zerreißt Deutschland

Ein Riss führt durch Deutschland, und dieser Riss ist der Unterschied zwischen arm und reich. Osten und Westen treiben in Sachen Lebensstandard immer weiter auseinander, schreibt Spiegel Online. Vor allem der Osten und der Nordwesten steckten in einem Teufelskreis, warnt der Paritätische Gesamtverband, der heute seinen Armutsatlas veröffentlicht hat (Tagesschau berichtet). Diese „Dreiteilung“ Deutschlands sorge dafür, dass der Zusammenhalt verloren gehe, wird Verbandsgeschäftsführer Ulrich Schneider zitiert.

WestLB-Chef Hilgert tritt zurück

Heinz Hilgert, Vorstandsvorsitzender der angeschlagenen WestLB, hat am Morgen seinen Rücktritt bekannt gemacht. Er begründete das mit der mangelnden Unterstützung einiger Eigentümer bei der Auslagerung von Geschäftsaktivitäten, schreibt die deutsche Financial Times. Hilgert übte indirekt Kritik an der NRW-Sparkasse, die nötige Garantien nicht geben wollte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare