+
Windows 10 wird von vielen Nutzern bereits sehnsüchtig erwartet - Hacker nutzen die Vorfreude aus und verschicken vermehrt betrügerische Mails.

Vorsicht, Betrüger!

Gefälschte Windows-Mail installiert Trojaner

Berlin - Kaum steht das neue Betriebssystem von Microsoft in den Startlöchern, wollen Hacker vom Windows-Hype profitieren. Vor Mails mit vermeintlichen Update-Links sollten Nutzer sich vorsehen.

Vorsicht bei vermeintlicher Post von Microsoft mit dem Betreff "Windows 10 Free Update". Eine E-Mail mit gefälschtem Absender "update@microsoft.com", die laut Netzwerkausrüster Cisco die Runde macht, lädt zum kostenlosen Umstieg auf Microsofts neues Betriebssystem ein.

Wer den Anhang ausführt, installiert allerdings einen Verschlüsselungstrojaner, der den Inhalt der Festplatte unbrauchbar macht und Geld für die Wiederherstellung fordert.

Von der Aufmachung her ähnelt die Betrügermail aktuellen Schreiben von Microsoft, allerdings enthält sie viele Zeichenfehler. Vor allem Nutzer, die ihren Windows 10-Download bereits reserviert haben, und auf die Freigabe warten, sollten eingehende Schreiben von Microsoft besonders kritisch prüfen - und im Zweifelsfall löschen. Besonders dreist: In der Signatur des Schreibens wird darauf hingewiesen, dass der Anhang durch einen Virenscanner geprüft und sicher sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare