Achtung heimtückischer Virus

- Der gestern Vormittag erstmals aufgetauchte Virus Bugbear.b arbeitet ähnlich wie sein Vorgänger Bugbear.a, nur leider ist er wesentlich "ausgereifter". Mit neuen Tricks will er seine Opfer um jeden Preis davon überzeugen, dass es sich um wichtige E-Mails handelt.

<P>Wie der Newsticker auf heise.de meldet, seien in Firmen vermeintlich hausinterne E-mails eingetroffen, die sogar im Betreff einen Bezug auf die eigene Firma herstellten. Der Virus stimmt wohl das Empfänger- und das Absender-Feld aufeinander ab. Untersucht man jedoch die "header"-Informationen der E-Mail,  ist schnell festzustellen, dass die Mail von fremden Absendern außerhalb der Firma kommen.  </P><P>Genau konnte der Virus noch nicht entschlüsselt, es ist also auch noch  nicht klar, welche Tricks er noch auf Lager hat. Es wäre denkbar, dass er die lokale Festplatte nach gültigen Mail-Adressen aus der gleichen Domain durchsucht und entprechende Betreffzeilen aus dem Kontext der Fundstelle extrahiert, so der heise.de Newsticker weiter.</P><P>Es ist also momentan größte Vorsichtbeim Umgang  -auch mit hausinternen -  E-Mails angebracht.</P><P>@ www.heise.de <BR clear=all></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer

Kommentare