Manche Symbole im Safari-Browser sind überflüssig. Über die Menü-Funktion "Symbol-Leiste anpassen ..." können sie ganz einfach entfernt werden. Foto: dpa-infocom

Add-Ons im Apple Browser: Symbole in Safari ausblenden

Für jede Erweiterung des Safari-Browsers erscheint neben dem Adressfeld ein Icon. Auf Wunsch kann das aber auch abgeschaltet werden. Denn nicht bei jedem Add-On ist es wichtig, einen direkten Zugriff auf dessen Funktionen zu haben.

Meerbusch (dpa-infocom) - Ist in Apples Safari-Browser eine Erweiterung installiert, erscheint das zugehörige Symbol automatisch oben in der Leiste, links neben der Web-Adresse. Safari-Benutzer haben so jederzeit Zugriff auf die Funktionen der Erweiterung. Das Icon lässt sich aber auch entfernen.

Sollte das Icon des Add-Ons gar nicht benötigt werden, zum Beispiel, weil es im Add-On nichts einzustellen gibt, kann man es einfach verschwinden lassen. Dazu mit der rechten Maus-Taste auf das Symbol klicken, dann im Menü die Funktion "Symbol-Leiste anpassen ..." aufrufen. Jetzt das überflüssige Symbol oben in der Leiste einfach nach unten in das Anpassen-Fenster ziehen. Sobald man die Maustaste loslässt und das Fenster dann schließt, ist das Symbol der Safari-Erweiterung ausgeblendet. Die Erweiterung an sich funktioniert aber trotzdem wie gewohnt weiter.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare