Sicherheitslücke gestopft

Adobe bringt Update für Shockwave-Player

Berlin - In älteren Versionen des Adobe Shockwave-Player kann es Sicherheitslücken geben. Deshalb wird ein Update dringend empfohlen.

Adobe hat eine kritische Sicherheitslücke im Shockwave-Player gestopft. Anwender sollten das Update auf die Version 12.2.1.171 umgehend installieren, weil Angreifer sonst die Kontrolle über ein System mit der Schwachstelle übernehmen könnten.

Viele Rechner laden die Updates automatisch herunter. Die Installation ist aber auch unter https://get.adobe.com/de/shockwave möglich. Den Direktdownload des Players bündelt Adobe manchmal mit einer zweiten Software, die aber durch Entfernen eines Häkchens abgelehnt werden kann.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt das Update.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Dem Wartungs-Werkzeug Cleaner haben Hacker eine Schadsoftware untergeschoben. Wie sollten Nutzer reagieren, die davon betroffen sind?
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Platz schaffen auf dem Smartphone
Wenn die Kamera partout kein Bild mehr aufnehmen will, wird es Zeit, auf dem Smartphone wieder klar Schiff zu machen. Denn ein voller Speicher verhindert nicht nur neue …
Platz schaffen auf dem Smartphone

Kommentare