+
Das will keiner sehen: Plötzlich ist das iPhone schwarz und lässt sich nicht mehr starten.

Ist Ihres auch betroffen?

Probleme mit dem Akku beim iPhone: Dieser einfache Trick hilft

  • schließen

München - Einer der nervigsten Fehler des iPhones: Bei 30 Prozent Akku-Stand schaltet sich das Smartphone vieler Benutzer einfach aus. Ein einfacher Trick schafft kostenlos und schnell Abhilfe – und hält für viele Wochen.

Seit einigen Monaten berichten iPhone-Benutzer von einem Ärgernis: Entleert sich der Akku des iPhones auf 30 Prozent, schaltet sich das Gerät ab und lässt sich nicht mehr starten. Erst, wenn das Smartphone am Ladegerät angeschlossen wird, kann es wieder eingeschaltet werden. Im Forum von Apple selbst häufen sich die Beschwerden, dass sich das Gerät unvermutet auch bei anderen Akku-Ständen den Dienst verweigert. So langsam gilt vielen Nutzern das Apple-Telefon als unberechenbar. 

Apple schweigt zu diesem Problem, gesteht aber indirekt einen Fehler ein. Wer mit einem iPhone 6s zu einem Apple-Store geht, erhält kostenlos einen Ersatz-Akku. Apple präzisiert gegenüber unseren Portalen: Das Austauschprogramm gilt „ausschließlich für das iPhone 6s und ausschließlich für Modelle, die zwischen September und Oktober 2015 produziert wurden“. Weitere Informationen liefert die englische Apple-Support-Seite. Ob der Akkutausch das Problem löst, darf aber bezweifelt werden. Nutzer im Forum berichten, dass es dennoch weiter zu plötzlichen Ausfällen kommt.

Dieser Trick sorgt zumindest für einige Wochen Ruhe

Eine banale Methode scheint für einige Zeit Abhilfe zu schaffen. Unsere Redaktion hat den Trick ausprobiert und kann bestätigen: Er hilft bei einem iPhone 6 und iPhone 6s. Bei beiden hat sich danach seit drei Wochen keines der Geräte mehr von allein abgemeldet.

So geht es: Um den Akku neu zu kalibrieren, muss er einmal voll aufgeladen werden, bis die Anzeige 100 Prozent anzeigt. Danach entladen Sie das Gerät, bis der Energiespeicher so leer ist, dass sich das Gerät abschaltet. Wichtig: Achten Sie darauf, dass der Akku wirklich entladen ist und sich nicht einfach von selbst abmeldet. Sie erkennen es daran, dass die Anzeige rot wird und verschiedene Vorwarnungen erscheinen. Erst dann ist das Gerät wirklich komplett entladen und kalibriert den Nullpunkt neu.

Danach schließen Sie Ihr iPhone an das Ladegerät an. Es erscheint das Apple-Logo, und Ihr Gerät startet komplett neu. Geben Sie Ihre Passwörter für das Gerät und die SIM-Karte ein und laden Sie es erneut komplett auf. Danach sollte für Wochen Ruhe sein.

Das sagen unsere Leser: Schreiben Sie uns!

Sind auch Sie betroffen von iPhone Akku-Problemen? Schreiben Sie uns und berichten Sie uns bei welchem Gerät und welchem Ladestand sich Ihr Gerät abmeldet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare