Alles auf eine Karte?

- Der Gang zum Bankschalter ist für viele Leute eine Seltenheit. Frei von Öffnungszeiten und Warteschlangen werden die Bankgeschäfte vom heimischen PC aus erledigt. Für die nötige Sicherheit sorgen ausgeklügelte Systeme. Wir stellen Ihnen 2 Chipkarten Terminals vor, mit denen ein sicheres HBCI Banking via Internet gewährleistet ist.

<P>Viele Banken bieten neben dem bewährten PIN/TAN Banking auch das von Experten als sicherer eingestufte HBCI-Banking an. Die Daten werden dabei via Internet übertragen. Der Bankrechner identifiziert den Kunden anhand eines eindeutigen Schlüsselpaares. Nur der Kunde hat den sog. privaten Schlüssel und wird so bei der Bank  mit dem sog. öffentlichen Schlüssel erkannt. Erst nach dieser Identifizierung werden Daten verschlüsselt übertragen.</P><P>Diesen Schlüssel kann der Bankkunde entweder auf einer Diskette oder auf einer Chipkarte - ähnlich einer Krankenversicherungskarte - abspeichern. Der Vorteil bei der Speicherung auf einer Chipkarte ist die höhere Sicherheit. </P><P>Die Firma Kobil bietet mehrere Kartenterminals an. Der KAAN Standard plus Leser (Foto oben) ist in die Klasse 2 für HBCI Banking eingeordnet. Er besitzt ein numerisches Display und eine Tastatur. Damit wird die PIN zur Freigabe des HBCI-Schlüssels direkt und "ausspähsicher" eingegeben. Der KAAN Standard plus arbeitet zusätzlich mit allen gängigen Chipkarten wie Handy-Sim-Karten, Krankenkassenkarten u.a. zusammen.Voraussetzung dabei ist natürlich eine passende Software, die nicht im Lieferumfang enthalten ist. Praktisch erweist sich der SIM-Karten Adapter, mit dem Handy-Sim-Karten direkt im Gerät ausgelesen werden können.</P><P>Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, für den ist der KAAN Professional (Foto rechts) der richtige Leser. Er ist nach den ZKA-Spezifikationen (Zentraler Kreditausschuss des deutschen Kreditgewerbes) in die Klasse 3 eingeordnet (weltweit der erste) und eignet sich so neben dem HBCI-Banking auch zum sicheren Aufladen der Geldkarte übers Internet - sofern dies von den Kreditinstituten bereitgestellt wird. Auch für zukünftige Anwendungen ist er bestens gerüstet, da ein sicheres Firmware Update möglich ist. </P><P>KAAN Standard Plus 62,64.- Euro (seriell), 66,12.- Euro (USB) <BR>KAAN Professional 139,20.- Euro (seriell), 147,32.- Euro (USB)</P><P>Mehr Informationen</P>KAAN Standart plus KAAN Professional und auf der Homepage von Kobil: www.kobil.deHBCI-fähige Chipkarten<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Drahtloses Internet hat inzwischen einen ähnlichen Stellenwert wie Strom, Wasser oder Gas. Das WLAN soll verfügbar sein und reibungslos funktionieren. Nun verunsichert …
Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Spiegelreflexkameras sind generell sehr schwer. Das gilt nicht für Canons G1 X Mark III, obwohl es APS-C-Sensoren enthält. Doch das ist nicht die einzige Eigenschaft, …
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Nicht nur smart, sondern auch intelligent - so preist Huawei sein neues Flaggschiff "Mate 10 Pro" an. Mit ihm will der chinesische Hersteller zur Weltspitze im …
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal
Um im Videonetzwerk Youtube erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur Kamera und Leidenschaft. Auch die richtige Reichweitenstrategie, Qualität und Ausdauer sind …
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal

Kommentare