MX - und alles wird gut

- Macromedia will mit seinem Web-Entwickler-Bundle das Internet umkrempeln - zumindest in einigen Teilen. Geht es nach den Machern der MX-Reihe, soll Flash HTML auf kurz oder lang ersetzen. Die meisten Macromedia Produkte wurden konsequenterweise in diese Richtung optimiert. Das Paket enthält 5 Anwendungen, die zwar jeweils auch einzeln erhältlich sind, miteinander aber deutlich günstiger zu haben sind.

<P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Das Zauberwort des Studio MX heißt Integration. Nicht nur die Oberflächen der MX-Produkte gleichen sich, sondern auch der Datenaustausch zwischen ihnen ist denkbar einfach. Web-Worker sollen mit den Studio MX alle Werkzeuge, die sie brauchen, an die Hand bekommen. Webdesigner, Konzeptentwickler und Programmierer können so Hand in Hand arbeiten.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Dreamweaver MX, Fireworks MX, Flash MX, Free-Hand MX und HomeSite 5 gehören zum Bundle. Dazu kommt eine Entwickler-Version von Macromedias Server Cold Fusion, die jedoch auf nur eine IP-Adresse beschränkt, ansonsten aber voll funktionsfähig ist. Vom einfachen Quelltext bis hin zu Bildern und Flash-Filmen lässt sich somit alles erstellen. Insbesondere  die Unterstützung von Server-Features wie ColdFusion, ActionScript, ASP, ASP.NET, JSP und PHP wurde ausgebaut. </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Dreamweaver galt ohnehin schon seit längerem als Vorreiter unter den WYSIWYG-Editoren, da das Programm "per Hand" geschriebenen HTML-Quelltext unberührt lässt. Mit der nun vollzogenen Integration von HomeSite gewinnt es weiter an Vorsprung und Nutzwertigkeit. Konnte man in der Vorgänger Version aktive, also dynamische, datenbankgestützte Inhalte nur mit Zusatzprogramm integrieren, so wird das mittlerweile direkt in Dreamweaver MX erledigt.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Fireworks MX deckt schließlich den Bereich Webgrafik ab. Alle wichtigen Bearbeitungswerkzeuge wie Weich- und Scharfzeichner und Aufhellungs-, Abdunkel- und Verschmier-Tools sind vorhanden. Auch wenn das Programm nicht an Bildbearbeitungsprogramme herankommt, für die webgerechte Aufbereitung von Grafiken und Bildern reicht es allemal. Mit Freehand 10 lassen sich zu guter Letzt vektorbasierte Grafiken für die Verwendung in Flash oder Druck erstellen.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Fazit: Das Studio MX ist fast schon eine eierlegende Wollmilchsau, die aber wegen des Preises nur für den professionellen Einsatz sinnvoll ist. Dafür wiederum ist der Bundle-Preis jedoch sehr günstig, gegenüber den Einzelprodukten können dreistellige Eurobeträge gespart werden. Kauft man beispielesweise Flash und Dreamweaver MX allein, schlägt das mit 1080 Euro zu Buche, das Bundle kostet 960 Euro. Rechnet man gar die Summe der Einzelpreise zusammen, ergibt sich  eine Ersparnis von ca. 1000 Euro.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Macromedia Studio MX</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Preis 960.- Euro</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Mehr Informationen: www.macromedia.com/de  </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telefonieren per Messenger-App: Vier Tipps für Handynutzer
Immer mehr Messenger-Apps erlauben auch Sprachanrufe direkt aus dem Chat heraus. Das spart zwar Geld, knabbert aber auch am monatlichen Datenvolumen. Und hat einige …
Telefonieren per Messenger-App: Vier Tipps für Handynutzer
Sofortbilder überleben in Zeiten der Smartphone-Kameras
So erstaunlich es klingen mag: Klassische Sofortbild-Fotos sind nicht ausgestorben. Nicht nur Mode-Labels greifen darauf in Werbekampagnen zurück. Es gibt sogar …
Sofortbilder überleben in Zeiten der Smartphone-Kameras
"Robinson: The Journey" für Oculus Rift erschienen
Robin entdeckt den Planeten Tyson III - eine Welt voller Dinosaurier. Der Junge ist der Protagonist in dem Spiel "Robinson: The Journey". Das wird mit einer …
"Robinson: The Journey" für Oculus Rift erschienen
WhatsApp führt neue Status-Funktion ein
Mountain View - WhatsApp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. Diese erinnert an den Messaging-Dienst Snapchat.
WhatsApp führt neue Status-Funktion ein

Kommentare