Als die Alpen noch am Äquator lagen

- Wohin und wie schnell haben sich vor 140 Millionen Jahren die Kontinentalplatten bewegt? Das hat ein internationales Forschungsteam, an dem auch Geowissenschaftler unter der Leitung von Professor Valerian Bachtadse vom Department für Geo- und Umweltwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) beteiligt sind, im Lombardischen Becken in den Südalpen erforscht.

Dazu untersuchten die Wissenschaftler Versteinerungen von kieselsäurehaltigen Mikroorganismen (Radiolarite), Kieselschiefer und Kalke. Diese Gesteine sind Überbleibsel der Ur-Ozeane. Ihre Abfolge gibt Aufschluss darüber, wie schnell sich der Meeresboden vor 140 Millionen Jahren hob und senkte, als sich der amerikanische Kontinent vom afrikanischen trennte.<BR><BR>"Dass unsere untersuchten Gesteine wirklich aus dem Gebiet der damaligen Kontinente stammen, können wir anhand ihrer Magnetisierung belegen", sagt der Geophysiker.<BR><BR>In den Sedimentschichten speicherten die Gesteine nämlich die Richtung des damaligen Erdmagnetfeldes. "Dieser so genannte Paläomagnetismus der Steine zeigt uns ihre damalige geographische Position."<BR><BR>Die Geophysiker fanden heraus, dass die Alpenregion, der auch das Lombardische Becken angehörte, im frühen Jura in tropischen Breiten, im späten Jura sogar am Äquator lag. "Danach kehrte sich die Driftbewegung, die etwa sechs Zentimeter pro Jahr betrug um, und die Region wanderte wieder nach Norden", so Bachtadse.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
Es gibt Lieder, die sind speziell als Kanon geschrieben - "Pachelbels Kanon in D" oder "Bruder Jakob" etwa. Doch wie hört sich etwa "Over the Rainbow" als Kanon an?
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Eine Stadt auf unterhaltsame Art erkunden - das gelingt mit Quarterquest. Übersetzt heißt das Quartier-Rätsel. Der Name ist Programm, denn beim Spaziergang durch ein …
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Für die Party-Musik ein eigenes Konto am Rechner einrichten
Für die Party haben die Gastgeber eine Playlist angelegt, die den Abend über spielt. Nun können sie den PC sperren und so niemand an die Playlist lassen. Oder sie lassen …
Für die Party-Musik ein eigenes Konto am Rechner einrichten

Kommentare