Alpen-Skipisten sind Gefahr für Vögel

- Turin - Skipisten in den Hochalpen sind eine ernsthafte Bedrohung für die Vogelwelt. Das berichten Ökologen um Antonio Rolando von der Universität Turin im "Journal of Applied Ecology". Im Vergleich zu Arealen mit natürlichen Wiesen gab es in den Skigebieten nicht nur insgesamt weniger Tiere, sondern auch weniger Arten, erklären die Forscher.

In einem Drittel der Skigebiete sei nicht ein Vogel gesichtet worden. Auch in den an Skipisten grenzenden Gebieten waren die Zahlen niedriger als in ungestörten Bereichen.

"Der Wintersport ist eine potenzielle Bedrohung für die Natur in den Alpen", betont Rolando. Planierraupen und Schaufelbagger ebneten den Untergrund und zerstörten damit die Lebensgrundlage für viele Pflanzen und Insekten. Das Team sammelte für seine Analyse Daten zu 26 Vogelarten, darunter das Alpensteinhuhn und die Alpenkrähe. Berücksichtigt wurden sieben Gebiete der italienischen Hochalpen, in denen seit Jahrzehnten intensiv Ski gefahren wird.

Zudem suchten die Ökologen auf den Pisten nach Insekten und Spinnentieren - und verzeichneten auch hier einen starken Rückgang. Für viele Vögel bilden diese Kleintiere die Nahrungsgrundlage. Die Forscher vermuten daher einen Zusammenhang mit dem Rückgang der Vogelpopulation.

Um eine weitere Dezimierung der Vögel zu verhindern sollten schonendere Verfahren beim Bau von Pisten angewendet werden, fordern Rolando und seine Kollegen. Statt den gesamten Untergrund zu planieren, schlagen die Wissenschaftler vor, nur störende Felsen zu entfernen. Dabei sollten so viel Bodengrund und natürliche Vegetation wie möglich erhalten bleiben. Vorhandene Pisten sollten durch die Anpflanzung einheimischer Gewächse renaturiert werden. So könnte sich die Vegetation erholen und den Tieren wieder einen Lebensraum bieten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Deutsche Musikfans können sich jetzt endlich auch den Apple HomePod holen. Was taugt der Smart-Lautsprecher im Vergleich?
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.