+
Um alte Geräte wie einen AV-Receiver oder eine etwas ältere Spielkonsole mit neueren Geräten zu verbinden, reichen oft ein paar Kabel. Foto: Monique Wüstenhagen

Alte AV-Receiver mit modernem Heimkino verbinden

Berlin (dpa) - Am einfachsten lassen sich verschiedene Heimkino-Geräte per HDMI miteinander verbinden. Hat zum Beispiel der AV-Receiver keine passenden Eingänge dafür, muss aber nicht zwingend ein neues Gerät her. In vielen Fällen lassen sich Zuspieler wie Blu-ray-Player und Spielkonsolen auch anderweitig, zum Beispiel per Cinch-Kabel, an den Receiver koppeln.

Klappt das nicht, können Nutzer alle Geräte wie gewohnt per HDMI an den Fernseher anschließen und dann das Audiosignal von dort zum Receiver schicken, zum Beispiel mit einem sogenannten optischen Kabel - falls vorhanden. Damit das klappt, muss man den Audio-Ausgang am Fernseher aber in der Regel erst in den TV-Einstellungen einschalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Edge-Browser für Android und iOS ist da
Wer auf seinem Windows-10-Rechner den Edge-Browser nutzt, kann ihn nun ebenfalls auf seinem Smartphone verwenden. Vorteil: Mobil angelegte Lesezeichen, Tabs und …
Edge-Browser für Android und iOS ist da
Windows Defender im Test nur "befriedigend"
Die eingebaute Schutzlösung von Windows 10 kann im Vergleich zu Spezialprogrammen nicht mithalten, so ein Test des "PC Magazin". Bevor man Geld für Schutzprogramme …
Windows Defender im Test nur "befriedigend"
Game-Streaming: Wenn der Shooter aus dem Netz kommt
Game-Streaming bringt aufwendige Spiele über die Datenleitung auf den heimischen Bildschirm - auch wenn die eigene Hardware nicht Spitze ist. Die Angebote werben mit …
Game-Streaming: Wenn der Shooter aus dem Netz kommt
Sticker zu Fotos auf Twitter hinzufügen
Auch Twitter bietet mittlerweile die Möglichkeit, Fotos mit Stickern aufzuhübschen. So wird jeder Tweet mit Foto zu einem Erlebnis.
Sticker zu Fotos auf Twitter hinzufügen

Kommentare