+
Das MacBook arbeitet nur im Schneckentempo? Nutzer können es mit einem SSD-Speicher wieder flott machen. Foto: Apple

Alte Macs mit SSD-Speicher beschleunigen

Lahmt das in die Jahre gekommene Notebook, kann der Austausch der Festplatte gegen einen SSD-Speicher Wunder wirken. Für einen frischen Akku muss man nicht in jedem Fall zu hochpreisigen Originalteilen greifen.

Hannover (dpa/tmn) - Bei Computern geht nach einigen Jahren die Geschwindigkeit in den Keller. Der Rechner braucht länger zum Hochfahren oder beim Start von Programmen. Das trifft auch auf Mac-Computer zu. Die lahmen Geräte kann man wieder auf Trab bringen.

Ältere Mac-Computer und Notebooks lassen sich statt mit einem schnelleren Prozessor oder mehr Arbeitsspeicher - falls deren Austausch überhaupt noch möglich ist - durch den Einbau eines SSD-Chipspeichers beschleunigen. Wie die Zeitschrift "Mac&i" (Ausgabe 3/2015) berichtet, ist dadurch eine bis zu fünffache Beschleunigung bei Dateiübertragungen möglich. Auch die Zugriffszeiten auf den Speicher sind erheblich kürzer als mit magnetischen Festplatten. Selbst ältere Maschinen mit SATA-1-Anschlüssen werden spürbar beschleunigt.

Wer einen Kompromiss aus viel Speicherplatz und hohem Tempo sucht, kann zu einem Fusion Drive greifen. Das sind Festplatten mit integriertem Chipspeicher. Systemdaten werden hierbei auf dem SSD-Speicher abgelegt, während Bilder, Videos und andere nicht immer benötigten Daten auf der Magnetplatte landen.

Auch die Batterien der Notebooks mit dem Apfel verlieren mit den Jahren an Kapazität. Ist die Garantie- und Apple Care Zeit abgelaufen, können auch Ersatzakkus von Drittanbietern gekauft werden, so die Experten. Sie sind in der Regel deutlich billiger als Applezubehör, allerdings dürfe man auch nicht den gleichen Support und Service bei Problemen erwarten. Wichtig hier: Der Akku muss nicht nur passen, sondern auch über ausreichend hohe Kapazität verfügen. Gelegentlich entsprechen die Ersatzteile nicht ganz den originalen Abmessungen. Den Zustand des Akkus können Mac-Nutzer mit kostenlosen Programmen wie " coconutBattery" ermitteln.

Webseite von Coconut Battery (eng,)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Quiz-App HQ Trivia startet mit deutscher Ausgabe
Mit der Quiz-App HQ Trivia können Fußball-Experten demnächst ihr Wissen unter Beweis stellen. Geantwortet wird in einer Livesendung im Videoformat. Wer sich gegen seine …
Quiz-App HQ Trivia startet mit deutscher Ausgabe
Schuldfrage bei künstlicher Intelligenz noch ungeklärt
Im Science-Fiction-Klassiker "Dark Star" denkt eine intelligente Bombe, sie sei Gott - und sprengt das Raumschiff. So weit ist die Technik noch nicht. Doch Juristen …
Schuldfrage bei künstlicher Intelligenz noch ungeklärt
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.