Terrorverdacht: Bundeswehrsoldat festgenommen

Terrorverdacht: Bundeswehrsoldat festgenommen
+
Der Knopf im Ohr: Bluetooth-Headsets sind schon länger üblich. Nun arbeitet ein japanisches Unternehmen an einer Ohrvariante zum Entsperren von Geräten. Foto: Andrea Warnecke/Symbolbild

Am Gehörgang erkannt: Biometrie zur Identifizierung

Auge oder Finger zur Erkennung ist im technischen Bereich inzwischen normal. Auch Handvenen können dazu dienen. Jetzt kommt das Ohr noch dazu.

Berlin (dpa/tmn) - Fingerabdrucksensor, Handvenenscanner oder Iriserkennung: Die Liste biometrischer Verfahren zum Entsperren von Geräten oder für andere Aktionen, die eine Identifizierung erfordern, ist lang. Nun hat der japanische Elektronikkonzern NEC eine neue Technologie entwickelt, die am Ohr ansetzt:

Genauer gesagt wird der bei jedem Menschen individuell ausgeprägte Gehörgang vermessen und erkannt - und zwar mit Hilfe von Schallwellen binnen einer Sekunde. Die sendet ein In-Ear-Kopfhörer aus, und darin integrierte Mikrofone fangen sie wieder auf. Ob und wann das Verfahren in Geräten zum Einsatz kommt, teilte NEC noch nicht mit.

NEC-Informationen zur Technologie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Risiko für Zuschauer illegaler Streams gestiegen
Vorbei ist die vermeintliche Sicherheit, dass reines Streamen von Filmen im Netz nicht verfolgt wird. Durch ein neues Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist das …
Risiko für Zuschauer illegaler Streams gestiegen
Fotos von Blüten: Hintergrund verschwimmen lassen
Die digitale Fotografie bietet viele Möglichkeiten. Möchte man beispielsweise Details besonders hervorheben, empfiehlt sich ein unscharfer Hintergrund. Bei neueren …
Fotos von Blüten: Hintergrund verschwimmen lassen
App erleichtert Sehbehinderten das Fotografieren
Dunkle Wolken oder blauer Himmel - was wird für andere auf dem Bild zu sehen sein? Wer sehbehindert ist, hat es beim Fotografieren schwer. Doch eine App verspricht Hilfe.
App erleichtert Sehbehinderten das Fotografieren
Weniger Blaulicht: Night Shift in macOS aktivieren
Für viele Smartphones gibt es schon länger den augenfreundlichen Bildschirmmodus. Auch Apples macOS hat seit der Version 10.12.4 eine Einstellung für weniger Blaulicht …
Weniger Blaulicht: Night Shift in macOS aktivieren

Kommentare