Die Spiele-Platform AirConsole hat ein besonderes Konzept: Bei den angebotenen Games kann das eigene Smartphone als Controller eingesetzt werden. Foto: dpa-infografik

Am PC daddeln, mit dem Smartphone steuern

Wer zwischendurch ein bisschen daddeln will, wird im Internet schnell fündig. Ein neues Spieleportal bietet Games an, die mit Hilfe des eigenen Smartphones gesteuert werden. Das Handy wird hier zum Game-Controller.

Meerbusch (dpa-infocom) - Es gibt hunderte von Webseiten mit attraktiven Spielangeboten. Doch AirConsole wählt einen anderen Ansatz als die Konkurrenz. Hier steuern Anwender das Browser-Spiel nicht per Maus und Tastatur, sondern über das Smartphone. Das Handy dient als drahtloser Controller.

Richtiges Konsolen-Feeling kommt auf, wenn man nicht nur alleine, sondern zusammen mit anderen spielt. Die meisten Titel im Programm von AirConsole sind Multiplayer-Games, für die mindestens zwei Spieler benötigt werden. So zockt man in gemütlicher Runde mit ein paar Freunden ein Spielchen am PC - und jeder nutzt sein eigenes Smartphone als Gamepad.

Das Mobiltelefon mit AirConsole zu verbinden, ist dabei denkbar einfach: Nachdem der Nutzer airconsole.com auf dem Computer aufgerufen hat, erhält er einen Code. Nun besucht er auf seinem Smartphone ebenfalls die Webseite und tippt diesen Zugangscode ein - schon sind Konsole und Controller miteinander verbunden. Alle Mitspieler verfahren ebenso, maximal 15 Benutzer sind erlaubt.

Noch ist die Auswahl an Spielen recht überschaubar: Insgesamt stehen 21 Titel bereit, die eher für den kurzen Zeitvertreib geeignet sind. Von Jump'n'Run über Geschicklichkeit und Simulation bis hin zu Knobeleien sind verschiedene Genres vertreten. Aber stundenlang wird sich wohl kaum jemand mit AirConsole beschäftigen.

Immerhin: Die Einstiegshürden sind niedrig. Allerdings unterstützt die kostenlose Web-Spielekonsole nach Aussage der Entwickler bislang noch keine Smartphones mit Windows Phone. Lediglich Android und iOS sind kompatibel.

Außerdem fehlt das haptische Feedback eines echten Controllers. Der flache Touchscreen des Smartphones erlaubt keine so exakte Steuerung wie die echten Knöpfe eines Gamepads. Dafür läuft AirConsole ohne nennenswerte Verzögerung: Eingaben werden schnell umgesetzt. Wer Gefallen an dem Webdienst gefunden hat, sollte die App für Android oder iOS installieren. Damit lässt sich AirConsole noch etwas besser bedienen.

Webseite von AirConsole (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Kommentare