Amazon startet Online-Bezahldienst in Deutschland

München - Der Online-Händler Amazon hat am Dienstag seinen Internet-Bezahldienst in Deutschland eingeführt. Kunden können nun mit ihren Amazon-Zugangsdaten auch bei anderen Online-Läden bezahlen.

“Dahinter steckt die Motivation, möglichst alles anzubieten, was man online anbieten kann“, sagte der Leiter des Marktplatz-Geschäfts bei Amazon, Bodo Kipper, am Dienstag in München. Die Händler könnten den Bezahlservice in ihre Website integrieren. Wie viele bislang mitmachen, wollte er nicht sagen.

Die Händler zahlten Amazon 0,35 Euro pro Einkauf plus eine umsatzbezogene Gebühr, so Kipper. Die Verkäufer seien dafür gegen Zahlungsausfälle abgesichert und könnten auf mehr als 130 Millionen Amazon-Kunden zugreifen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Wer in Paris unterwegs ist, kann sich nun auch mithilfe von Apple Maps über den Nahverkehr der französischen Hauptstadt informieren - und dies in Echtzeit. Außerdem neu …
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss

Kommentare