Amazon tauscht gebrauchte Bücher ein

Luxemburg - Wer gebrauchte Bücher loswerden will und den Verkauf am Flohmarkt scheut, kann sie nun an Amazon schicken - und sie so zu Geld machen. Wie das funktioniert:

Amazon hat für den privaten Verkauf gebrauchter Bücher einen neuen Dienst gestartet. Über den “Trade-In“-Service können Kunden ihre gebrauchten Bücher einschicken und erhalten eine Gutschrift in Höhe eines vorgegebenen Festpreises. Voraussetzung sei allerdings, dass die Bücher in gutem Zustand sind und nur wenige Gebrauchsspuren aufweisen. “Der Amazon Eintausch-Service bietet ein praktisches Komplett-Paket für alle, die ihre Regale von alten Schmökern befreien und dafür Geschenkgutscheine erhalten möchten“, sagte Amazon-Manager Nicholas Denissen.

Bislang hatte Amazon bereits die Möglichkeit geboten, zu einem existierenden Angebot in wenigen Schritten das eigene gebrauchte Buch für einen selbst gesetzten Preis zum Angebot hinzuzufügen. Mit dem neuen “Trade-In“-Service macht der Online-Einzelhändler Diensten wie etwa Momox.de Konkurrenz, die zu einem Festpreis gebrauchte Bücher, aber auch CDs und DVDs sowie Spiele und Handys kaufen. Der Amazon-Service konkurriert aber auch mit bereits existierenden Angeboten von Händlern, die bislang über die Amazon-Plattform ihre Bücher verkaufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.