Amtsgeschäfte am heimischen PC erledigen

- Das Bayern-Portal baynet.de setzt Zeichen in Sachen virtuelle Behörden: Gestartet wurde jetzt eine zweimonatige Testphase, bei der auf dem baynet-Server Formulare für verschiedene behördliche Leistungen bereitliegen. Anträge auf Kindergeld, Bauanträge oder Beantragung eines Jagscheins - all dies und vieles mehr ist jetzt ohne den lästigen Gang aufs Amt und ohne ungeliebte Wartezeiten möglich.

<P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Die Formulare für diese behördlichen Vorgänge können die Bürger im Internet bei www.baynet.de kostenlos herunterladen. 52 Online-Formulare werden in der Testphase bereit gestellt. Ausfüllen können Sie den Kindergeld-Antrag etc. gleich online, ihn dann ausdrucken und per Fax oder Post an die Behörde schicken.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Da entfällt nicht nur die lästige Parkplatzsuche und die Einschränkung auf die Öffnungszeiten der Behörden. Auch für die Ämter bringt der neue Formularservice eine Menge Vorteile mit sich. Nach wie vor nämlich arbeitet ein Teil deutscher Behörden mit durchaus kostspieligen Papier-Vordrucken. Bei den elektronischen Formularen entfallen die Kosten für Druck und Lagerhaltung.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Der baynet-Besucher findet die Formulare mit wenigen Klicks.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Wie es nach der Testphase, die im Juni und Juli läuft, weitergeht, hängt von den teilnehmenden Landratämtern ab. Nach dem kostenlosen Angebot von baynet.de für zwei Monate kann der Serverplatz durch die Ämter gekauft oder gemietet werden. Die Verantwortlichen von baynet.de setzen dabei darauf, dass sich in den Behörden das wachsende Bewusstsein für bürgerfreundliche elektronische Services durchsetzt. "Bürger und Behörden fordern effiziente und effektive eGovernment-Lösungen", betont Bernd Axmann, Geschäftsführer der VMB Virtueller Marktplatz Bayern GmbH, der Beteiberfirma von baynet.de.</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">Umgesetzt wird der neue Service in Zusammenarbeit von baynet mit der "FJD Informations Technologies AG".</P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt"> </P><P class=MsoNormal style="MARGIN: 0cm 0cm 0pt">www.baynet.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen
Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons …
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.