+
Wer im neuen Android 7.1 den Finger länger auf einem App-Symbol liegen lässt, erhält Kurzbefehle angezeigt. Foto: Andrea Warnecke

Neue Version

Android 7.1 bringt Grafiken und App-Shortcuts

Googles mobiles Betriebssystem Android entwickelt sich ständig weiter. Auch in Version 7.1 gibt es einige Neuerungen - darunter ein beliebtes Grafikformat und eine schon von Apple bekannte Funktion zum Starten von Apps.

Berlin (dpa/tmn) - Der nächste Versionssprung von Android bringt Nutzern mehr Grafiken und Bedienungskomfort. Wie Google-Ingenieur Dave Burke in einem Blogeintrag erklärt, wird es mit Android 7.1 App-Shortcuts geben.

Diese Funktion lässt häufig genutzte Befehle für eine App schon erscheinen, wenn man nur den Finger ein wenig länger auf dem App-Icon verweilen lässt. So lassen sich mit einem längeren Tipp auf die Kamera-App etwa mit einem Klick Selfies schießen oder die Kamera im Videomodus starten. Bis zu fünf solcher Kurzbefehle können pro App-Symbol angezeigt werden.

Apple bietet seit dem iPhone 6S eine ähnliche Funktion namens 3D Touch an, setzt sie aber hardwareseitig durch ein eigens entwickeltes druckempfindliches Display um.

Mit dem neuen Image Keyboard wird die Tastatur außerdem um die Eingabe von Grafiken inklusive der beliebten animierten Gif-Dateien erweitert.

Auf Googles jüngst veröffentlichten Smartphones Pixel und Pixel XL ist Android 7.1 bereits installiert. Googles neuere Nexusmodelle folgen bald. Wann es auf andere Androiden kommt, hängt vom Gerätehersteller ab. Viele ältere und vor allem günstigere Android-Modelle werden erfahrungsgemäß nicht mit der neuen Software versorgt.

Mitteilung im Android-Entwicklerblog (Englisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es …
Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Kommentare