Neues Betriebssystem

Schneller und besser: Das kann Googles "Nougat"

München - Google hat die neue Version seines mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Es wartet mit einer Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen auf.

Die Version mit dem Namen "Nougat" ist zunächst für Nexus-Geräte und das Tablet Pixel C verfügbar, wie Google am Dienstag mitteilte. Sie ermögliche Nutzern nun unter anderem, "problemlos mehrere Dinge parallel" zu erledigen. So könnten zwei Apps gleichzeitig benutzt werden. Sie werden demnach über einen geteilten Bildschirm angezeigt.

Mit "Nougat" können Besitzer von Smartphones mit dem Google-Betriebssystem zudem direkt auf eine Nachricht antworten und müssen dazu nicht erst die App öffnen. Außerdem sei die Akkulaufzeit verbessert worden; Software-Updates würden schneller installiert, teilte Google weiter mit.

Google greift für seine neuen Android-Versionen stets ins Süßigkeitenregal. Nachdem die erste Version im Jahr 2009 "Cupcake" getauft wurde, folgten "Donut", "Eclair", "Froyo" und "Gingerbread". Die darauffolgenden Versionen hießen "Honeycomb", "Ice Cream Sandwich", "Jelly Bean", "Kitkat", "Lollipop" und "Marshmallow".

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Wer in Paris unterwegs ist, kann sich nun auch mithilfe von Apple Maps über den Nahverkehr der französischen Hauptstadt informieren - und dies in Echtzeit. Außerdem neu …
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss

Kommentare