Neues Betriebssystem

Schneller und besser: Das kann Googles "Nougat"

München - Google hat die neue Version seines mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Es wartet mit einer Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen auf.

Die Version mit dem Namen "Nougat" ist zunächst für Nexus-Geräte und das Tablet Pixel C verfügbar, wie Google am Dienstag mitteilte. Sie ermögliche Nutzern nun unter anderem, "problemlos mehrere Dinge parallel" zu erledigen. So könnten zwei Apps gleichzeitig benutzt werden. Sie werden demnach über einen geteilten Bildschirm angezeigt.

Mit "Nougat" können Besitzer von Smartphones mit dem Google-Betriebssystem zudem direkt auf eine Nachricht antworten und müssen dazu nicht erst die App öffnen. Außerdem sei die Akkulaufzeit verbessert worden; Software-Updates würden schneller installiert, teilte Google weiter mit.

Google greift für seine neuen Android-Versionen stets ins Süßigkeitenregal. Nachdem die erste Version im Jahr 2009 "Cupcake" getauft wurde, folgten "Donut", "Eclair", "Froyo" und "Gingerbread". Die darauffolgenden Versionen hießen "Honeycomb", "Ice Cream Sandwich", "Jelly Bean", "Kitkat", "Lollipop" und "Marshmallow".

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare