+
Viele Facebook-Nutzer lassen sich reinlegen und antworten mit dem #177-Code.

Zeigt er wirklich an, ob der Account gehackt wurde?

"Schreibt #177": Das steckt hinter dem angeblichen Facebook-Geheimcode

München - "Schreibt mal #177 in die Kommentare": Dieses Posting sorgt derzeit bei vielen Facebook-Usern für Unbehagen. Angeblich soll der Code zeigen, ob der eigene Facebook-Account geknackt wurde. Ist das so?

Gibt es Sonder-Codes bei Facebook? Angeblich sollen Nutzer damit erkennen können, ob ihr Account von Hackern geknackt wurde. Das behaupten die Urheber von Facebook-Postings, die derzeit in dem Netzwerk wie wild von Nutzern geteilt werden.

User sollen dabei mit #177 oder auch #915 antworten. "Schreibt mal #177 in die Kommentare. Wenn ein grüner Streifen kommt, heißt das, dass du schon mal gehackt wurdest", so die Aufforderung. Bei einigen Antworten erscheint in der Tat dann ein grüner Balken.

Ungefährlich, aber nicht mehr als ein Hoax

Doch das ist alles Fake. Bei der Aktion handelt es sich um einen sogenannten Hoax - sprich: die User werden veräppelt. Wer jetzt mit dem vermeintlichen Hashtag-Code geantwortet hat, braucht keine Sorge zu haben. Laut Experten passiert rein gar nichts. Vermutlich wollte der Verursacher nur möglichst viel Aufsehen, Kommentare und Likes einheimsen.

Und der grüne Balken? Auch der ist ein natürlich nicht von Facebook generiert. Einige Spaßvögel posten diesen einfach als Bilddatei - nur um die Aktion mit dem Code echt aussehen zu lassen.

mb 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare