Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt
+
In "Rapala Pro Bass Fishing" treten Spieler gegen echte Angel-Profis an und besuchen die bekanntesten Süßwasser-Seen Nordamerikas.

Angeln im Wohnzimmer: Rapala Pro Bass Fishing

München - Angeln wird zum Partyspiel! Wie bitte? Doch, richtig gehört. Und zwar mit dem virtuellen Angel-Simulator "Rapala Pro Bass Fishing" - samt Angelruten-Controller. Wir werfen einen Blick auf das Game.

Wer schon ein paar Jahre in der Videogames-Szene unterwegs ist, der weiß: Ein Angel-Spiel samt Angelruten-Controller hat es schon mal gegeben. 1997 tauchte das Game "Sega Bass Fsihing" in den Spielhallen auf. Zur Jahrtausendwende kam es dann für Segas Dreamcast-Konsole auf den Markt. "Sega Bass Fishing" wurde zum Kult-Partygame. Nächtelang haben Konsolen-Angler die dicksten Dinger aus dem Wasser gezogen.

Story

In "Rapala Pro Bass Fishing" treten Spieler gegen echte Angel-Profis an und besuchen die bekanntesten Süßwasser-Seen Nordamerikas. Dort gilt es, mit der versiertesten Technik und ausgewähltem Equipment sich gegen die Besten der Besten durchzusetzen. Zum ersten Mal in einem Angelspiel ist der Wettkampf wie ein professionelles Turniers aufgebaut. Dieses wird als TV-Event mit echten Kommentatoren wie etwa Barry Breuland (die Stimme von InFisherman TV), Live-Updates, Ranglisten, Analysen und dem finalen Wiegen der Fische präsentiert. Die Konkurrenz ist stark und Spieler angeln sich durch 20 Turniere, um schließlich die Sieges-Trophäe der Saison zu gewinnen.

Gameplay

Ganz wichtig in Sachen Spielspaß: Die "Rapala Pro Bass Fishing"-Versionen für Xbox 360 und Playstation 3 sind mit einem kabellosen Angelruten-Controller erhältlich. Auch die Wii-Fassung wird mit einer neuen Angel-Peripherie erscheinen. Diesen Ruten-Controller sollte man sich möglichst gönnen, um ein möglichst authentisches Angel-Feeling zu erleben.

Die Versionen von "Rapala Pro Bass Fishing" für Xbox 360 und Playstation 3 sind mit einem kabellosen Angelruten-Controller erhältlich. Auch die Wii-Fassung wird mit einer neuen Angel-Peripherie erscheinen.

Dank der ausgeklügelten Bewegungs-Steuerung können Spieler die Plastik-Rute wie eine echte Angel auswerfen und einholen. Allerdings müssen Konsolen-Angler, die einen dicken Fang ins Boot ziehen wollen, schon ein wenig mehr tun, als den Controller vor und zurück zu schleudern.

Bevor die Angel nämlich ins Wasser geworfen wird, gilt es, die richtigen Ruten, Köder und Leinen auszuwählen. Ein Karpfen beißt zum Beispiel bei anderen Ködern als der Hecht. Aber keine Angst: Ein Angelschein ist keine Voraussetzung, um bei "Rapala Pro Bass Fishing" erfolgreich zu sein. Das Game zeigt uns automatisch, für welchen Fisch welche Ausrüstung geeignet ist.

Screenshots aus "Rapala Pro Bass Fishing"

Screenshots aus "Rapala Pro Bass Fishing"

Sind wir optimal ausgerüstet, tuckern wir zunächst mit dem Motorboot auf den See hinaus. Ein Sonar-Gerät zeigt uns, an welchen Stellen im Wasser sich die Fischschwärme tummeln. Also fahren wir flugs dorthin. Dann werfen wir die Angelrute aus. Damit der Köder ganz genau im Fischschwarm landet, ist schon ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl nötig.

Von selbst beißen die Fische aber auch nicht. Somit müssen wir den Köder nun durch Drehen der Angelrolle am Controllerin Richtung Boot bewegen. Manche Fische werden erst dann aufmerksam, wenn wir die Rute nach links und rechts bewegen, damit der Köder im Wasser zuckt.

Hat es dann irgendwann mal "Schnapp" gemacht, müssen wir die Angelrute mit einem Ruck in eine bestimmte Richtung reißen, damit der Köder festsitzt. Und dann geht der Kampf mit dem Fisch erst los: Zieht der Fisch nach links, müssen wir die Rute nach rechts herumreißen und umgekehrt. Sobald der Fisch in der Mitte des Screens ist, müssen wir ihn per Angelrolle weiter in Richtung Boot ziehen. Was hier so simpel beschreiben wird, artet in der Praxis zu einer richtigen Herausforderung aus. Umso mehr, sobald man einen großen Brocken an der Leine hat. Aber das Üben macht definitiv eine Menge Spaß!

Ausgestattet mit einer riesigen Auswahl an lizenzierten Booten, Ruten, Ködern und Kleidung der Angeslport-Firma Rapala (daher der Name des Spiels) kann man  einfach losangeln, sich Herausforderungen stellen oder sich mit Freunden in Wettbewerben für zwei Spieler messen. Es gibt mehr als 50 dieser Wettbewerbe, inklusive Herausforderungen, die auf Ort, Zeit, Fisch-Gewicht und Genauigkeit basieren.

Fazit

"Rapala Pro Bass Fishing" ist ein richtig kurzweiliges Game geworden. Natürlich ist es kein Spiel, das den Spieler tage- und nächtelang vor dem Bildschirm fesselt. Aber es ist ein Spiel geworden, das man immer wieder gerne hervorholt, um einen oder mehrere dicke Fische an Land zu ziehen. Vor allem zusammen mit Kumpels, Getränken und Chips ist "Rapala Pro Bass Fishing" ein richtig spaßiges Partygame.

Für alle Dreamcast-Nostalgiker bietet "Rapala Pro Bass Fishing" ein Revival des kultigen Angel-Simulators "Sega Bass Fishing". Aber auch alle Gamer, die mit dem Thema Konsolen-Angeln bislang nichts zu tun hatten, sollten unbedingt mal einen Blick darauf werfen. 

Genre: Angel-Simulation

Hersteller: Activision

Für: Nintendo Wii PlayStation 3 Xbox 360

Altersfreigabe: Keine Altersbeschränkung

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare