+
Die Nachfrage sinkt

Angst vor der Rezession

Die Folge der Finanzkrise ist eine lahmende Wirtschaft weltweit. Wir geben einen Überblick über die Einzelheiten.

Die Meinungen darüber, wie sich die Finanzkrise auf die Weltwirtschaft und die einzelnen Volkswirtschaften auswirkt, gehen alle in eine Richtung: Es droht eine Rezession.

Finanzminister Peer Steinbrück sagte diese Woche, die Lage sei schlimmer als gedacht. Japan stützt am Freitag seine Wirtschaft mit einem zweiten Konjunkturprogramm und auch in der Schweiz droht eine Flaute.

  • Spiegel Online veröffentlicht eine Analyse von Konjunktur und Weltwirtschaft mit dem Titel "Weltwirtschaft droht tiefe, langwierige Rezession".
  • Das Handelsblatt beschäftigt sich mit dem Ölpreis.
  • Die Deutsche Welle benatwortet die Frage, ob der Klimaschutz der Konjunktur helfen kann.
  • Heute.de schreibt über die wirtschaftliche Lage der Vereinigten Staaten von Amerika, die am Rande einer Rezession stehen.
  • Die Süddeutsche Zeitung titelt: "Wenn nichts mehr hilft, hilft der Staat" und erklärt das 25-Milliarden-Konjunkturprogramm der Regierung. Dazu gehört unter anderem eine Sonderregel für die Kfz-Steuer bei umweltfreundlichen Neuwagen.
  • FAZ.net interviewte Finanzminister Peer Steinbrück zur Finanzkrise, der Konjunktur und der Lage Deutschlands.
  • Japan werde mit einem zweiten Konjunkturpaket binnen zwei Monaten seine Wirtschaft stützen, berichtet die Süddeutsche.
  • Das Portal Finanztreff berichtet, auch Analysten der Deutschen Bank seien der Meinung, der Welt drohe eine Rezession.
  • Ein Blick zu unseren Nachbarn: Die Neue Züricher Zeitung (NZZ) berichtet, auch die schweizer Wirtschaft gehe schneller in die Knie als bisher angenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Wer kennt das nicht: Viele schauen unterwegs schnell die Timeline bei Facebook durch. Wer dann einen interessanten Artikel entdeckt, muss sich nicht ärgern. Den Link …
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Immer mehr historische Unterlagen des Bundesarchivs werden digitalisiert. Diese Bestände stehen im Netz in der Online-Datenbank zur freien Verfügung bereit.
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Freihändig schreiben: Mit der Spracherkennung Dictate lassen sich leicht Texte diktieren und übersetzen. Das kleine Add-in gehört zu Microsofts Garage-Projekt und ist …
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick
Spotify, Deezer, Napster - Musikstreaming ist im Trend. Preislich sind sich die Anbieter sehr ähnlich. Aber welche Funktionen und Tarife gibt es? Neun Anbieter im …
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick

Kommentare