+
Bis zu 40 HD-Kanäle soll es mit DVB-T2 HD über die Antenne geben. Foto: Bodo Marks

Antennenfernsehen DVB-T2 HD: Betrieb startet Ende März 2017

Im nächsten Jahr soll das HD-Fernsehen in den meisten Haushalte mit Antennenfernsehen Einzug halten. Was es dabei zu beachten gibt und wer wie viele Sender empfängt, erklärt das zuständige Projektbüro.

Update vom 19. Januar 2017: Bald ist es so weit. Millionen TV-Besitzer müssen sich umstellen. Alle Informationen zur Umstellung DVB-T2 finden Sie hier.

München (dpa/tmn) - Das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD wird seinen Regelbetrieb am 29. März 2017 beginnen. Dann können in wichtigen Ballungsräumen Deutschlands bis zu 40 Programme überwiegend in HD-Auflösung über Antenne empfangen werden, teilt das Projektbüro DVB-T2 HD mit.

In ländlichen Gebieten können es regional weniger Programme sein. Für den Empfang wird ein geeigneter Fernseher oder Digitalempfänger benötigt. Die Geräte sind am grünen DVB-T2-HD-Logo oder dem "Freenet TV"-Logo zu erkennen.

Vorhandene Antennen können laut Projektbüro meist weiterverwendet werden. Seit dem 31. März wird DVB-T2 HD bereits probeweise mit sechs Kanälen ausgestrahlt.

Erklärfilm DVB-T2 HD

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.