Antikörper gegen Aids?

- Erstmals haben Mediziner in der Schweiz Aids-Infizierte zumindest kurzzeitig erfolgreich mit Antikörpern gegen das Virus behandelt. Sie verabreichten 14 Probanden, die sich im Vorfeld mit HIV angesteckt hatten, Infusionen mit Antikörpern. Von den sechs Patienten, die sich erst kurz zuvor infiziert hatten, reagierten alle mit einer verzögerten Virus-Produktion. Bei zwei von ihnen hielt die niedrige Viruskonzentration nach der Therapie an.

Weniger erfolgreich verlief die Behandlung der acht Langzeit-Infizierten. Nur einer dieser Probanden reagierte mit einer deutlichen Verzögerung der Virus-Bildung auf die Therapie, wie die Wissenschaftler um Alexandra Trkola von der Uni-Klinik in Zürich in der Online-Ausgabe des Fachjournals "Nature Medicine" berichten.<BR><BR>Das Team um Trkola hofft, dass das Verfahren einmal eine Ergänzung zur herkömmlichen Aids-Therapie wird. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Die Gamescom feiert Jubiläum
Als die Gamescom 2009 erstmals in Köln eröffnete, war die Messe vor allem noch ein Treff für Hardcore-Spieler. Seitdem ist viel passiert, nicht nur in Sachen Wachstum. …
Die Gamescom feiert Jubiläum

Kommentare