Magische App: So sparen Sie bares Geld

München - Mit einer irgendwie magischen App für iPhone und iPad können Sie Ihren Datenverbrauch im Urlaub, aber auch zu Hause, drastisch reduzieren.

Das Gratis-Programm Onavo aus Israel komprimiert die Daten, die Sie per UMTS aus dem Netz laden, um bis zu 80 Prozent, so entstehen beim Surfen entsprechend weniger Kosten. Im Test der Münchner tz hat das erstklassig funktioniert. Beim normalen Aufruf der Startseite von tz-online.de zeigte unser iPhone eine Datenmenge von 954 Kilobyte an, also fast 1 Megabyte.

Mit Onavo, das ohne Ihr Zutun im Hintergrund läuft, waren es nur noch 426 Kilobyte – weniger als die Hälfte. Weil vor allem Bilder komprimiert werden, sparen Sie umso mehr, je grafiklastiger Seiten sind. „Magische Schrumpfmaschine“ nennt der Hersteller seine App, „Pflicht-Download für jeden iPhone- und iPad-Besitzer“, schreibt das Online-Magazin TechCrunch.

tz

Die 10 besten Apps fürs Auto

Die besten Apps fürs Auto

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.