+
Den Rettungsdienst kann man auch mit einem normalen Telefon rufen. Mit der App "Mobile Lebensretter" lassen sich aber auch Freiwillige in der Umgebung informieren. Foto: Hannibal Hanschke/dpa

Der mobile Lebensretter

App sucht nach Ersthelfern in der Nähe

Erste Hilfe ist enorm wichtig - und sie sollte schnell erfolgen. Support bietet eine neue App, mit der jeder Nutzer bei Unfällen einen Notruf absetzen kann. Der Vorteil dabei: Er geht nicht nur an die lokale Rettungsstelle.

Konstanz (dpa/tmn) - Erste Hilfe ist meist viel einfacher als gedacht. Oft reicht es schon aus, Verunfallte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu betreuen und für sie da zu sein.

Hier will die App "Mobile Lebensretter" des süddeutschen Unternehmers Norbert Grüntjens ansetzen. Wer über diese App einen Notruf absetzt, informiert nicht nur die lokale Rettungsleitstelle, sondern auch Freiwillige in der Umgebung, die die App ebenfalls nutzen. Sie erhalten dann den Ort des Unfalls zugesandt und können bis zum Eintreffen der Retter Erste Hilfe leisten.

Beim Einrichten der App können Nutzer Angaben zu eigenen Vorerkrankungen oder verschriebenen Medikamenten machen. Wer eine medizinische Ausbildung hat, kann sich in der App als Sanitäter oder Arzt registrieren.

Seit kurzem verfügt die App für Android und iOS auch über einen Notrufmodus für Angst- oder Bedrohungssituationen. Dann wird neben einer hinterlegten Nummer auch bei anderen Nutzern in der Umgebung Alarm geschlagen. Sie können Hilfesuchenden dann in bedrohlichen Situationen beistehen.

"Mobile Lebensretter" ist kostenlos im Play Store und im Appstore erhältlich.

Mobile Lebensretter für iOS

Mobile Lebensretter für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WhatsApp: Was steckt hinter dem Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“?
WhatsApp: Was steckt hinter der „Momo-Challenge“? Bei dem Selbstmord-Spiel auf WhatsApp sollen bereits mehrere Jugendliche gestorben sein.
WhatsApp: Was steckt hinter dem Selbstmord-Spiel „Momo-Challenge“?
Android-Geräte lieber zweimal zurücksetzen
Wer sein ausgedientes Smartphone verkaufen will, sollte das Gerät unbedingt auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Aber reicht dieser Schritt immer aus?
Android-Geräte lieber zweimal zurücksetzen
Monochrom-Optik kann reizvoller Foto-Effekt sein
Schwarzweiß-Fotos gelten als sinnlich und stimmungsvoll. Eine ansprechende Alternative ist die monochrome Optik. Sie kann beim Aufnehmen oder auch im Nachhinein mit …
Monochrom-Optik kann reizvoller Foto-Effekt sein
Bildschirmfarbton mit f.lux anpassen
Fast jeder kennt es: Man sitzt im Morgengrauen oder in der Nacht am Rechner und der Bildschirm ist viel zu hell. Für ältere Betriebssysteme schafft das Tool f.lux hier …
Bildschirmfarbton mit f.lux anpassen

Kommentare